Einer für alles

Foto: Archiv

Bremer Maschinenbau stellt den Federzinkenleichtgrubber "Intensiv" vor, der viele Vorteile auf sich vereinen soll, so dass er vom Stoppelumbruch, über die Gülleeinarbeitung bis zur Saatbettbereitung uvm. einsetzbar ist. Der Intensiv ist fünfreihig aufgebaut und hat Strichabstände von wahlweise 100 bis 145 mm. Bremer gibt als Spektrum für die Arbeitstiefen 2 bis 18 cm an. Einebnungswerkzeuge vor und hinter dem Zinkenfeld sollen für ein optimales Arbeitsergebnis sorgen. Darüber hinaus kann bei massereichen Ernterückständen eine Reihe vorlaufender Scheiben montiert werden. Für die Tiefenführung stehen Stützräder und ein breites Packerwalzenprogramm zur Verfügung. Es gibt den Grubber angebaut und klappbar in verschiedenen Arbeitsbreiten.

Hersteller

Bremer Maschinenbau

Empfehlen Sie den Artikel weiter!

Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

Scheiben statt Zinken
Scheiben statt Zinken
Lemken-Kurzscheibeneggen Rubin 12/400 KUA und 12/300 U im Vergleich: | mehr »

Traktoren

profi auf WhatsApp

Content Management by InterRed