Neue Aufsattelvariante des Cenius

Foto: Hersteller

Amazone erweiterte die Baureihe seiner dreibalkigen Mulchgrubber Cenius um die gezogenen -T-Modelle. Sie sind in den Arbeitsbreiten 3, 3,5 und 4 m erhältlich. Angehängt werden die Maschinen über eine Unterlenker-Zugtraverse (Kat. III). Die Keilringwalze dient als Fahrwerk auf der Straße und am Vorgewende. Über die hydraulische Tiefenverstellung erfolgt das Ausheben und Absenken der Maschine.

 Amazone bietet zusätzlich zu den Federzustreichern und den glatten Hohlscheiben nun auch gezackte 46 cm-Hohlscheiben mit wartungsfreien Lagern für alle Cenius-Modelle an. Durch Gummifederelemente erfolgt die serienmäßige Überlastsicherung der Scheiben. Laut Aussage von Amazone sollen sie für einen sicheren Antrieb unter allen Bodenbedingungen sorgen und den Mischeffekt erhöhen. An den Randscheiben befinden sich zusätzliche Einstellmöglichkeiten, die die Justierung von Arbeitstiefe und –winkel erlauben.

Hersteller

Amazone

05405/501-0

Empfehlen Sie den Artikel weiter!

Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

Wo ist der Hund?
Wo ist der Hund?
Tractive Tracker für Haustiere | mehr »

Traktoren

profi auf WhatsApp

Content Management by InterRed