profi.de

Schneidwalze vor der Kurzscheibenegge

Foto: Archiv

In Hannover stellte Väderstad eine Funktionserweiterung der Kurzscheibenegge Carrier vor. Die Schweden montieren jetzt zur optimalen Zerkleinerung von Ernterückständen vor der eigentlichen Kurzscheibenegge Schneidwalzensegmente. Die Walzenelemente sind dazu, je nach Carrier-Arbeitsbreite zwischen 1 und 1,50 m breit, so dass sie sich optimal den Bodenkonturen anpassen können. Die Überlastsicherung erfolgt wie an der Kurzscheibenegge über Gummielemente.
Die Schneiden der Messer sind von beiden Seiten geschärft und können daher bei Verschleiß einmal gedreht werden. Um Vibrationen und das Aufschaukeln zu verhindern, sind die Messer schräg angeordnet. Die theoretische Schnittlänge gibt Väderstad mit 22 cm an.
Angeboten wird die Crosscutter-Messerwalze ab 2012 an der Carrier 650 und an den 1225.
 

Hersteller

Väderstad

Empfehlen Sie den Artikel weiter!

Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

Scheiben statt Zinken
Scheiben statt Zinken
Lemken-Kurzscheibeneggen Rubin 12/400 KUA und 12/300 U im Vergleich: | mehr »

Traktoren

profi auf WhatsApp

Content Management by InterRed