Überarbeitete Kurzscheibenegge

Foto: Hersteller

Väderstad stellt neue klappbare, angebaute Modelle der Kurzscheibenegge Carrier vor. Die neuen Carrier X-Maschinen sind in den Breiten 4,25, 5,25 und 6,25 erhältlich.
Besonderheit der Kurzscheibeneggen ist eine X-förmige Scheibeneinheit. Diese ist in der vorderen Scheibenreihe, jeweils 87,5 cm aus der Mitte heraus nach links, angeordnet. Dort läuft die so genannte X-Scheibe in der Schlepperspur. Ziel der X-Form und des so möglichen Richtungswechsels an allen Scheiben ist nach eigenen Angaben das komplette Ausschalten aller Seitenzugkräfte, so dass die Maschine exakt hinter dem Schlepper laufen soll. Hintergrund dieser Entwicklung ist nach Angaben von Väderstad der zunehmende Einsatz von GPS-unterstützten Lenkautomaten bei Traktoren. Bei deren Einsatz kann nun dank des exakten Geradeauslaufs eine minimale Überlappung gewählt werden.
Außerdem wurde der Rahmen der Kurzscheibenegge überarbeitet, als Hauptrahmen kommen nun auch hier Rundrohre zum Einsatz, die durch ausgelaserte Längsholme gesteckt und dann verschweißt werden.
Überarbeitet wurde die jetzt hydraulische Nachläuferverstellung; Anschlagclipse auf der Kolbenstange ermöglichen die Tiefeneinstellung.
Bei den 45-cm-Hohlscheiben an leicht überarbeiteten Aufhängungen und den bekannten 55 cm-Stahl- bzw. 60 cm-Rohrstabwalzen ist alles beim Alten. Nur sind die Walzen für einen sauberen Anschluss jetzt etwas breiter als das Arbeitsfeld der Scheiben.
 
Weitere Neuheiten im Bereich der Bodenbearbeitung vermeldet Väderstad beim Grubbermodell Swift. Der Flachgrubber wird ab 2012 auch in den Arbeitsbreiten 4,00 und 4,40 m angeboten.

Hersteller

Väderstad

+49 33207 30870

Empfehlen Sie den Artikel weiter!

Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

Ohne Fahrer den Weinberg pflegen
Ohne Fahrer den Weinberg pflegen
Fahrbericht Fendt 211 V X-pert: | mehr »

Traktoren

profi auf WhatsApp

Content Management by InterRed