Düngerstreuer mit Massenstromregelung und Wiegesystem

Foto: Hersteller

Auf den DLG-Feldtagen 2010 hat Rauch erstmals seinen neuen Zweischeiben-Düngerstreuer AXIS-H 50.1 EMC+W präsentiert. Der Düngerstreuer mit 4 t Nutzlast und hydraulischem Wurfscheibenantrieb kombiniert das Dosiersystem EMC zur Massenstromregelung und ein Wiegesystem zur Kontrolle des Behälterinhaltes und für die Dokumentation.

Die Ausbringmenge wird über die bereits von der Baureihe Axera bekannte elektronische Massenstromregelung EMC automatisch geprüft und online geregelt. Im Gegensatz zum Wiegestreuer steuert die EMC-Regeltechnik jeden Dosierschieber separat. Das ermöglicht noch mehr Dosierpräzision gerade bei Düngern mit problematischen Rieseleigenschaften. Das integrierte Wiegesystem mit zwei Wiegezellen zeigt permanent den aktuellen Behälterinhalt an.

Das hydraulische Antriebskonzept erlaubt Arbeitsbreiten bis 50 m. Über die fernbediente, kombinierte Drehzahl- und Aufgabepunktverstellung lassen sich die Arbeitsbreite, Rand- und Grenzstreuen sowie acht Streubreiten von der Kabine aus ohne Absteigen einstellen. Das erleichtert das Düngen von keilförmigen Flächen.

Die optimale Wurfscheibendrehzahl wird schon bei niedrigen Motordrehzahlen des Traktors erreicht. Das spart Kraftstoff und reduziert die Kosten im Pflanzenbau.

Die Bedienung erfolgt über das neue CCI-Terminal oder ein anderes ISO-Bus-fähiges Terminal.

Hersteller

Rauch

07221-985-0

Empfehlen Sie den Artikel weiter!

Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

Ohne Fahrer den Weinberg pflegen
Ohne Fahrer den Weinberg pflegen
Fahrbericht Fendt 211 V X-pert: | mehr »

Traktoren

profi auf WhatsApp

Content Management by InterRed