Neue Maßstäbe beim Düngerstreuen

Foto: Archiv

Der neue Düngerstreuer Axis-M 30.1 EMC+W aus dem Hause Rauch wird mechanisch über die Gelenkwelle des Schleppers angetrieben. Außerdem verfügt der Düngerstreuer serienmäßig über VariSpread V8 – so können Streubreite und Ausbringmenge in Keil- und Randflächen per Fernbedienung angepasst werden. Auch die Dosierschieber und der Düngeraufgabepunkt auf die Wurfscheiben lassen sich fernbedienen. Vier Teilbreiten auf jeder Seite erhöhen zudem laut Rauch die Düngereffizienz und vermeiden Düngerverluste.

In der Elektronik setzt Rauch auf die Quantron-A-Dosierautomatik. Auf Wunsch lässt sich VariSpread V8 mit den GPS-Control-Steuerungen Quantron-Guide, Track Guide (von Müller), CFX 750 (von Trimble) oder Matrix G 570 (von Teejet) automatisieren. Alle GPS-Steuerungen sind serienmäßig mit der OptiPoint-Vorgewendeschaltung ausgestattet.

Die Dosierpräzision wird durch die elektronische Durchflussmengenkontrolle- und regelung EMC optimiert. Hierbei wird das Düngerrieselverhalten am linken und rechten Dosierschieber separat überprüft und geregelt.

Hersteller

Rauch

07221-985-0

Empfehlen Sie den Artikel weiter!

Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

Scheiben statt Zinken
Scheiben statt Zinken
Lemken-Kurzscheibeneggen Rubin 12/400 KUA und 12/300 U im Vergleich: | mehr »

Traktoren

profi auf WhatsApp

Content Management by InterRed