Elektrisierend neu

Foto: Archiv

Amazone stellte auf der Sima die neue pneumatische Sämaschine AD-P Special vor, die jetzt eine elektrische Dosierung hat. Gegenüber der Vorgängerbaureihe soll sich laut Amazone vor allem der Bedienkomfort verbessert haben. Insbesondere sind hier die Zugänglichkeit zur Dosierung, der Aufstieg zum Behälter und die einfach zu bediende Rollplane zu nennen. Außerdem zählt das optionale TwinTerminal 3.0 dazu, dass dem Fahrer unnötige Wege beim Abdrehen ersparen soll, weil es mit einem Magneten am Tank beliebig befestigt werden kann. Optimiert hat Amazone auch die Form des Saatgutbehälters, es gibt ihn in der Größe von 850 l oder als 1.250 l-Behälter. Beide sind jedoch 2,20 m breit und können auf 1.100 bzw. 1.500 l erweitert werden.

Der Dosierer wird serienmäßig elektrisch angetrieben. Für die Bedienung können der Amadrill+ oder der Amatron 3 genutzt werden. Vier Geschwindigkeitssignale kann die AD-P Special verarbeiten. Amazone hat der Sämaschine auch zwei zusätzlich schließende Saatreihen in der Fahrgassenschaltung spendiert, so dass jetzt fünf Reihen verschlossen werden können. Dank des elektrischen Antriebs kann auch die AD-P Special jetzt über die automatische Teilbreitenschaltung GPS Switch am Vorgewende abgeschaltet werden.

Zur Auswahl stehen die bekannten WS-Schleppschare oder die RoTec-Rollschare, die jedoch verbessert wurden. Konkret hat Amazone den Verstellhebel für die Tiefenbegrenzungsscheibe optimiert und die Scharlagerstelle überarbeitet.

Hersteller

Amazone

05405/501-0

Empfehlen Sie den Artikel weiter!

Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

Multi-Tool made in Austria
Multi-Tool made in Austria
Steyr Multi 4120: | mehr »

Traktoren

profi auf WhatsApp

Content Management by InterRed