Starke Zinken beseitigen die Gemeine Rispe

Foto: Archiv

Bereits vor fünf Jahren stellte Güttler seinen Grünlandstriegel Greenmaster vor. Besonderen Wert legte Güttler seinerzeit auf die Beseitigung der Gemeinen Rispe. Dafür sorgen stabile Striegelzinken, die die verfilzte Grasnarbe auskämmen. Hinter den Striegelzinken läuft eine Güttler-Prismenwalze, die die Bodenoberfläche nicht nur rückverfestigt, sondern das Gras nach Angaben von Güttler auch zur Bestockung anregt. Der Greenmaster kann mit einem Nachsägerät ausgerüstet werden, um die Grasnarbe zu erneuern. Das Gerät eignet sich aber auch zum Säen Zwischenfrüchten oder Untersaaten.

Ganz neu ist jetzt das Ripperboard, das noch vor dem Striegel montiert wird. Die starken Zinken des Ripperboards sollen die Wirksamkeit gegen die Gemeine Rispe nochmals steigern. Außerdem werden Trittschäden in der Grasnarbe und Maulwurfshügel noch besser eingeebnet. Auf Wunsch können bereits vorhandene Geräte mit dem Ripperboard nachgerüstet werden. Lieferbar sind Arbeitsbreiten von 3,00 bis 7,70 m.

Hersteller

Güttler

(07021) 98570

Empfehlen Sie den Artikel weiter!

Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

Scheiben statt Zinken
Scheiben statt Zinken
Lemken-Kurzscheibeneggen Rubin 12/400 KUA und 12/300 U im Vergleich: | mehr »

Traktoren

profi auf WhatsApp

Content Management by InterRed