Der Dreipunkt 10-Kreisel Wender

Foto: Hersteller

Claas präsentiert mit dem Volto 1100 einen 10-Kreisel Wender für den Dreipunktanbau. Zur neuen Wendergeneration gehört außerdem die gezogene Variante, der Volto 1100 T. Mit 10,70 m Arbeitsbreite sind beide Geräte kompakt gebaut.
Die Volto der neuen Generation erreichen eine höhere Flächenleistung und sollen nach Aussage von Claas ein verbessertes Streubild zeigen und für eine schonende Futterbehandlung sorgen. Die gezogene Variante Volto 1100 T ist für den Einsatz mit kleineren Traktoren interessant.
Das neue Max-Spread-Gutflusskonzept von Claas zeichnet sich durch die tangentiale Anordnung der Zinken aus. Im Vergleich zum konventionellen System sollen laut Claas die Streuarme 33 % länger in Fahrtrichtung ausgerichtet arbeiten. Diese Steigerung innerhalb der Aufnahmeleistung ermöglicht höhere Arbeitsgeschwindigkeiten. Zudem verläuft der Gutfluss zwischen den Kreiseln im Vergleich zu konventionellen Streuarmen geradlinig und soll nach Aussage von Claas für eine schonende Behandlung des Ernteguts sorgen. Bei reduzierter Zapfwellendrehzahl eignen sich die neuen Wender deshalb auch für blattreiche Futterarten. Nach Aussage von Claas erzeugen bei der Gutabgabe die neuen Volto eine breitere und gleichmäßige Verteilung des Ernteguts.
Die neuen Volto sind mit einem hydropneumatischen Claas Kraftflusslenker (CKL) ausgestattet. Dieser sorgt dafür, dass die Maschine selbst bei hohen Fahrgeschwindigkeiten ruhig nachläuft. Zudem wird das Gerät nach Kurvenfahrt automatisch zentriert und ein Auflaufen am Hang verhindert.
Der Streuwinkel ist werkzeuglos zwischen 12° und 16° verstellbar. Für ein einfaches Rangieren der Maschine sind beide Zetter optional mit einem Vorgewendeaushub ausrüstbar. Für saubere Feldränder sorgt das optional erhältliche Randstreutuch, bei Bedarf wird es hydraulisch in Arbeitsposition geklappt.
Die Volto sind mit neuen Schützbügeln aus glasfaserverstärktem Polyamid ausgestattet. Sie zeichnen sich durch ein geringes Gewicht  und hohe Stabilität aus und sollen nach Aussage von Claas bei Einsatz und Transport Schwingungen absorbieren.
Die Getriebe sind dauergeschmiert und über Vierkantrohre verbunden. Die Kraftübertragung zwischen den Kreiseln verläuft wartungsfrei über das Permalink-Antriebskonzept. Die Streuarme aus Rundrohr sind mit dem Kreiselteller verschraubt und über einen zusätzlichen Stützring stabilisiert. Die Federzinken erhalten ihre notwendige Stabilität und Flexibilität durch fünf Windungen. Getragen werden die Kreisel von 6,5 bzw. 8,5 Zoll Laufrädern.

Hersteller

Claas

05247/12-0

Empfehlen Sie den Artikel weiter!

Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

Wo ist der Hund?
Wo ist der Hund?
Tractive Tracker für Haustiere | mehr »

Traktoren

profi auf WhatsApp

Content Management by InterRed