Zwei weitere Einkreiselschwader

Foto: Hersteller

Claas erweitert sein Programm an Einkreiselschwadern mit dem Liner 500 Profil für den Dreipunktanbau sowie den gezogenen Liner 500 T. Mit einem Kreiseldurchmesser von 3,80 m verfügen die neuen Liner über eine Arbeitsbreite von 4,80 m. Somit bietet Claas bei den Einkreiselschwadern jetzt Arbeitsbreiten von 3,50 m bis 4,80 m an.
Der Liner 500 Profil ist mit einer kardanischen Kreiselaufhängung ausgestattet. Um die Bodenanpassung und somit die Futterqualität zu verbessern, kann der Liner 500 Profil mit einem Sechsrad-Konturfahrwerk ausgerüstet werden. Beim Liner 500 T wird die Bodenführung durch ein zusätzlich erhältliches Tastrad optimiert. Für eine optimale Abtastung sind die Tasträder nahe der Zinken angebracht. Zur Zentrierung der Maschine nach Kurvenfahrten und um ein Auflaufen der Schwader am Hang zu verhindern, ist der Liner 500 mit dem bekannten Kraftflusslenker CKL ausgestattet.
Eine weitere Ausrüstung ist das dauergeschmierte und hermetisch geschlossene Schwadgetriebe mit einer Kurvenbahn aus verschleißfestem Sphäroguss. Die Zinkenarme sind zudem mit einer 20-teiligen Vielverzahnung ausgestattet und über das Profix-Schnellwechselsystem von Claas im Bedarfsfall schnell wechsel- oder abnehmbar.
Um große Aushubhöhen im Vorgewende realisieren zu können, verfügen die Einkreiselschwader über weit oben liegende Absteckpositionen für den Oberlenker. Eine weitere Komponente sind einfach klappbare Schutzbügel, die federunterstützt oder optional hydraulisch klappen.

Hersteller

Claas

05247/12-0

Empfehlen Sie den Artikel weiter!

Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

Ohne Fahrer den Weinberg pflegen
Ohne Fahrer den Weinberg pflegen
Fahrbericht Fendt 211 V X-pert: | mehr »

Traktoren

profi auf WhatsApp

Content Management by InterRed