Hoflader mit zwei Motorvarianten

Foto: Archiv

Neu vorgestellt wurde in Hannover auch der Weidemann 1880-Hoflader, den es je nach Kundenwunsch entweder mit Kabine oder mit Fahrerschutzdach gibt. Der Standardmotor von Perkins entspricht der Abgasstufe IIIA, hat vier Zylinder und leistet 36,3 kW/50 PS. Weidemann bietet jedoch auch eine optionale Motorisierung an, dessen Perkins-Motor ebenfalls vier Zylinder hat, jedoch 44,7 kW/60 PS leistet und der Abgasstufe IIIB entspricht. Das Betriebsgewicht des Laders liegt bei 3.400 kg, die gestreckte Kipplast mit Schaufel gibt Weidemann mit 2.086 kg (Fahrerschutzdach) bzw. 2.289 kg (Kabine) an. Die maximale Hubhöhe im Werkzeugdrehpunkt ist mit 3,20 m angegeben. Die Hydraulik hat einen Arbeitsdruck von 210 bar und liefert serienmäßig 56 l/min. Optional sind auch 63 bis 100 l/min lieferbar.

Hersteller

Weidemann

Empfehlen Sie den Artikel weiter!

Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

Scheiben statt Zinken
Scheiben statt Zinken
Lemken-Kurzscheibeneggen Rubin 12/400 KUA und 12/300 U im Vergleich: | mehr »

Traktoren

profi auf WhatsApp

Content Management by InterRed