Muldenkipper mit mehr Ladevolumen

Foto: Hersteller

Zur kommenden Saison bietet Fliegl die neue Muldenkipperserie TMK 2012 an. Die neue glatte Muldenform mit ihrer markanten Ausbuchtung prägt das Erscheinungsbild des Fahrzeugs, hat aber auch praktische Aspekte: Das Ladevolumen ist gewachsen, das Eigengewicht gesunken - für eine noch bessere Transportauslastung, so Fliegl.

Durchdacht ist auch ein Fliegl-exklusives Spezialprofil an der Oberkante der Mulde, das dank seiner runden Form schmutzabweisend ist. Es wurde außerdem so stabil gefertigt, dass es die Mulde beim Beladen vor Beschädigungen schützt. Sowohl für Muldenkipper als auch für Dreiseitenmuldenkipper ist optional ein klappbarer Muldenaufsatz lieferbar. Er ermöglicht die flexible seitliche Beladung des Anhängers mit kleinen Frontladern und erlaubt das reibungslose Kippen auch in abgeklapptem Zustand. Eine weitere Option: die verstellbare Gitterfrontwanderhöhung, die zum An- bzw. Durchhäckseln abgeklappt werden kann, um das Befüllen zu vereinfachen.

Auf Basis der neuen Muldengeneration hat Fliegl auch einen neuen Dreiseitenmuldenkipper konstruiert, den TDMK 2012. Er bietet ebenfalls mehr Ladekapazität und ein geringeres Eigengewicht, kombiniert mit der vollen Flexibilität der Entladung nach links, rechts und hinten.

Erstmals formt Fliegl auch seine Dreiseitenmulden konisch und erzielt so beim Abkippen noch bessere Ergebnisse, da die Reibung an den Seitenwänden reduziert wird und beispielsweise Silage besser abrutschen kann. Fliegls neue Kippmulden sind extrem robust, ihre verstärkten Seitenwände und verschweißten Eckprofile halten härtesten Einsätzen stand.

Hersteller

Fliegl

00 49/86 31/3 07-0

Empfehlen Sie den Artikel weiter!

Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

Viel Neues unter einer schicken Haube
Viel Neues unter einer schicken Haube
Deutz-Fahr 6185 RCshift | mehr »

Traktoren

profi auf WhatsApp

Content Management by InterRed