Vielseitiger Anhänger mit speziellem Entladekonzept

Foto: Archiv

Joskin komplettiert das Programm des Rollbandabziehwagens Drakker. An 40 Fahrzeugen hat der belgische Hersteller das Konzept erprobt und optimiert. Ab sofort umfasst das Lieferprogramm fünf Modelle:

  • DR 6600/29 D 180, Tandemfahrwerk, 6,60 m Länge, 31 m3, 1,80 m Bordwandhöhe
  • DR 7600/33 D 180, Tandemfahrwerk, 7,60 m Länge, 36 m3, 1,80 m Bordwandhöhe
  • DR 8600/37 D 180, Tandemfahrwerk, 8,60 m Länge, 41 m3, 1,80 m Bordwandhöhe
  • DR 8600/37 T 180, Tridemfahrwerk, 8,60 m Länge, 41 m3, 1,80 m Bordwandhöhe
  • DR 9600/41 T 180, Tridemfahrwerk, 9,60 m Länge, 45,5 m3, 1,80 m Bordwandhöhe

Mithilfe von 50 cm-Bordwanderhöhungen kann das Ladevolumen bei allen Drakker-Wagen noch erweitert werden, der größte Wagen fasst dann 54 m3. Je nach Kundenwunsch stehen verschiedene Fahrwerke zur Verfügung.


Der Drakkar hat ein nach eigenen Angaben ein einmaliges Entladungskonzept. Die bewegliche Vorderwand wird von dem selbstaufrollenden Transportboden gezogen. Der mit zwei Hydraulikmotoren betriebene Boden rollt sich am Heck auf. Vor dem Aufrollen reinigt eine Abstreiferleiste den Boden von anhaftender Ladung. Joskin bewirbt die absolute Dichtheit des Wagens, was ihn auch zum Getreide- und Rapstransport eignet.
Zu Beladungsfehler kann es bei diesem Bedienkonzept nicht kommen, weil sich die Vorderwand offensichtlich hinten befindet; ferner würde Ladung durch die als Boden dienenden Stahlprofile fallen.
Auch die Beladung von hinten durch die offen Heckklappe ist möglich, um beispielsweise Strohballen zu transportieren.

Hersteller

Joskin

+32 (4) 377.35.45

Empfehlen Sie den Artikel weiter!

Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

Multi-Tool made in Austria
Multi-Tool made in Austria
Steyr Multi 4120: | mehr »

Traktoren

profi auf WhatsApp

Content Management by InterRed