Aussaat nach reduzierterBodenbearbeitung

Foto: Archiv

Der Vibro-Seeder, die neue Zinkensämaschine von Kongskilde, wurde für die Aussaat nach reduzierter Bodenbearbeitung entwickelt. Flexibler Einsatz und hohe Flächenleistungen gewährleisten ein kostengünstiges Aussaatverfahren.

Der Kongskilde Vibro Seeder wird nun in zwei Versionen angeboten. Bei der neuen, angebauten Version wird die pneumatische Sätechnik von Nordsten in Verbindung mit einem neu entwickelten Federzinkengrubber von Kongskilde eingesetzt, während die gezogene Variante auf dem bereits bekannten Kongskilde Vibro Till 2800 Flachgrubber basiert.Der Saattank befindet sich entweder direkt auf dem Grubberrahmen oder im Frontanbau.

Nach der Dosierung wird das Saatgut im Luftstrom zu den am Grubberrahmen angeordneten Verteilköpfen befördert. Von dort aus erfolgt eine gleichmäßige Verteilung des Saatgutes an die einzelnen Säschare. Die Form des eigens für den Vibro Seeder entwickelten Säschares sorgt für eine gleichmäßige und störungsfreie Saatgutablage unmittelbar hinter dem Grubberzinken. Mit den beiden Striegelvarianten aus dem herkömmlichen Sätechnikprogramm – Max Flow oder Wing Flow – wird die Bedeckung des Saatgutes, abhängig von den Einsatzbedingungen, sichergestellt.

Der Vibro Seeder ist für die Aussaat von Getreide, Raps und Körnerleguminosen entwickelt und erprobt worden. Der Reihenabstand entspricht dem Strichabstand des Grubbers und liegt bei 15 cm. Dieses Maß ermöglicht eine gute Querverteilung des Saatgutes bei ausreichend großem Durchgang des Grubberrahmens für Ernterückstände und Bewuchs.

Der Einsatz des Kongskilde Vibro Seeders – gleich, ob in der angebauten oder als gezogene Version – bietet dem Anwender mehr Flexibilität durch verschiedene Einsatzmöglichkeiten. Mit beiden Varianten kann bei Bedarf ein separater Arbeitsgang zur Saatbettbereitung erfolgen, wobei der Vibro Till 2800 sogar als Flachgrubber zur herkömmlichen Stoppelbearbeitung eingesetzt werden kann. Der Kongskilde Vibro Seeder ist in Arbeitsbreiten von 4 bis 8 m lieferbar. Mit Arbeitsgeschwindigkeiten zwischen 12 und 15 km/h werden hohe Flächenleistungen bei vergleichsweise geringem Zugkraftbedarf erzielt. Der gut zugängliche Saattank kann mit Big Bags oder per Schnecke befüllt werden; dies ermöglicht kurze Stillstandzeiten und trägt zur Produktivität der Maschine bei.

Hersteller

Kongsgilde

+49 (0) 23 27 948 30

Empfehlen Sie den Artikel weiter!

Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

Scheiben statt Zinken
Scheiben statt Zinken
Lemken-Kurzscheibeneggen Rubin 12/400 KUA und 12/300 U im Vergleich: | mehr »

Traktoren

profi auf WhatsApp

Content Management by InterRed