Kehrwerkzeug im Baukastensystem

Foto: Hersteller

Das Unternehmen Adler Arbeitsmaschinen stellt mit den Adler K 560, K 600 und K 750 drei Kehrmaschinen im Baukastensystem vor. Der Kunde kann die Geräte beliebig mit Sammelbehälter, Wasser-Sprüheinrichtung und Seitenkehrbesen ausstatten. Durch die KTL-Grundierung und Pulverbeschichtung können die Maschinen laut Hersteller auch bei extremen Bedingungen überzeugen. Die dauerhafte Kehrleistung wird durch die schräg zum Behälter stehende Kehrwalzennachstellung erreicht.

Die Adler K 560 ist eine mechanisch angetriebene Kehrmaschine für kleinere Kommunalfahrzeuge oder Traktoren. Dank des Bürstendurchmessers von 560 mm und Umdrehungen von 540 bis 2.200 pro Minute ist nach Herstellerangaben eine hohe Kehrleistung gewährleistet. Erhältliche Arbeitsbreiten gibt es von 1,35 bis 1,80 Meter.

An eine Vielzahl von Fahrzeugen lässt sich die hydraulisch angetriebene Adler K 600 anbauen. Der Bürstendurchmesser beträgt 600 mm. Die K 600 ist in Arbeitsbreiten von 1,35 bis 2,70 Metern erhältlich.

Die K 750 besitzt einen innenliegenden Hydraulikmotor, eine pendelnd aufgehängte Kehrwalze und einen 3D-Niveauausgleich für unebene Flächen.

Hersteller

Adler Arbeitsmaschinen

Empfehlen Sie den Artikel weiter!

Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

Viel Neues unter einer schicken Haube
Viel Neues unter einer schicken Haube
Deutz-Fahr 6185 RCshift | mehr »

Traktoren

profi auf WhatsApp

Content Management by InterRed