Mit Strom Rasen mähen und mulchen

Foto: Archiv

Der Gartenpflegespezialist Stiga präsentierte kürzlich drei neue, mit Strom betriebene Rasenmäher für die Saison 2011: einen Mähroboter, einen knickgelenkten Frontmulcher sowie einen Rasentraktor mit 92 cm Schnittbreite.

Der schwedische Hersteller begründet die Entwicklung strombetriebener Mäher mit dem zunehmenden Wunsch der Kunden, den Rasen umweltfreundlich und leise mähen zu können. Auch der praktische Nutzen komme nicht zu kurz: Zum Tanken wird nur eine Steckdose gebraucht, und auch Wartungsarbeiten wie einen Ölwechsel spart sich der Kunde.

Der Mähroboter "Autocut 5.0" mäht alleine auf Flächen, die mit einem Begrenzungsdraht versehen sind. Ein spezieller Kollisionssensor erkennt Hindernisse oder Gegenstände auf dem Rasen. Die Lithium-Ionen-Akkus reichen für etwa eine Stunde Mäharbeit. Danach fährt der 12-kg-Mäher zum Aufladen für eine Stunde in die Durchfahr-Ladestation. Der Autocut 5.0 mit einer Schnittbreite von 28 cm kann so Flächen bis 3.000 m² pflegen. Die Schnitthöhe ist elektrisch von 20 bis 65 mm einstellbar und regelt sich bei Bedarf von selbst. Der Händlerpreis ist mit 1.900 Euro (ohne Mehrwertsteuer) kalkuliert.

Der knickgelenkte "Park Mirage 5.0" ist ein Nachfolger des 1974 von Stiga präsentierten Frontmulchers. Strom als Antrieb kommt sowohl für das 95 cm breite Multiclip-Schneidwerk als auch für den Fahrantrieb zum Einsatz. Die Kapazität der 48-Volt-Bleiakkus reicht für ca. 80 Minuten Mäharbeit. Die eingebaute Elektronik verhindert dabei eine Tiefenentladung durch eine Zwangsabschaltung des Mähdecks. Das Aufladen an der Steckdose dauert ca. zwölf Stunden, geladen werden die Akkus auch bei Fahrten bergabwärts. Verlässt der Fahrer den Sitz, bremst die Maschine automatisch. Der Preis für den Park Mirage 5.0 ist von Stiga mit 7.500 Euro angegeben (ohne Mehrwertsteuer).

Die dritte Maschine mit Stromantrieb ist der Aufsitzrasentraktor "Estate Mirage 5.0". Bei 92 cm Schnittbreite kann er das Schnittgut sammeln, bei längerem Gras aber auch nach hinten auswerfen. Der Fahr- und Messerantrieb sind mit dem Mulcher Park Mirage 5.0 vergleichbar. Weniger vergleichbar mit dem Preis eines Standard-Rasentraktors ist dagegen der Verkaufspreis von 6.000 Euro (ohne Mehrwertsteuer) des neuen Estate Mirage.

Hersteller

Stiga

+49 (0)2834 9390-0

Empfehlen Sie den Artikel weiter!

Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

Multi-Tool made in Austria
Multi-Tool made in Austria
Steyr Multi 4120: | mehr »

Traktoren

profi auf WhatsApp

Content Management by InterRed