Max Spread für weitere Wender

Foto: Archiv

Das bekannte "Max Spread"-Gutflusskonzept findet in diesem Jahr seinen Weg an vier weitere Wender von Claas. Das System zeichnet sich durch tangentiale Anbindung der Zinken aus, dank dieser Anordnung sollen die Streuarme wesentlich länger in Fahrtrichtung ausgerichtet bleiben.
Als Nachfolger des Volto 1320 T bekommt der neue Volto 1300 T das Max Spread Gutflusskonzept. Er ist mit 10 Kreiseln, einem Kreiseldurchmesser von 1,70 m und einer Arbeitsbreite von 13,00 m der größte Wender, den Claas momentan im Produktprogramm anbietet.
Neben zahlreichen Detailverbesserungen wurde bei diesem Modell die Klappung optimiert und der Zettwender hat eine neue Vorgewendeaushebung zum Überfahren von Feldwegen, Brücken, Hindernissen und zum Rangieren im Arbeitseinsatz bekommen.
Der neue Volto 800 TH mit Max Spread ist eine gezogene Variante ohne separates Fahrwerk auf Basis des Volto 800. Diese Maschine arbeitet mit 6 Kreiseln mit einem Durchmesser von 1,70 m auf einer Arbeitsbreite von 7,70 m und ist vorrangig für den Nordamerikanischen Markt entwickelt worden.
Mit den Volto Modellen 80 und 60 werden die bewährten Modelle Volto 77 und 58 abgelöst und das Max Spread Konzept erstmalig auch im Segment der kleinen Kreiseldurchmesser angeboten. Mit Arbeitsbreiten von 5,80 m und 7,70 m bei 6 bzw. 8 Kreiseln mit einem Durchmesser von 1,30 m sind die Maschinen als schlagkräftige Allrounder auf kleineren und mittelgroßen Grünlandbetrieben unterwegs.


Hersteller

Claas

05247/12-0

Empfehlen Sie den Artikel weiter!

Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

Multi-Tool made in Austria
Multi-Tool made in Austria
Steyr Multi 4120: | mehr »

Traktoren

profi auf WhatsApp

Content Management by InterRed