Kleinster Sechszylinder

Foto: Archiv

Der 6140 Agrotron läuft seit Anfang in April in Lauingen vom Band und erweitert die Baureihe 6 nach unten. Er ist für Deutz-Fahr das kleinste 6-Zylinder-Modell. Der 6140 erreicht mit dem Deutz TCD 6.1 Motor eine Maximalleistung nach ECE R120 von 135 PS (99 kW). Die Maximalleistung inkl. Boost beträgt 144 PS (106 kW). Die Abgasnachbehandlung nach Tier 4i erfolgt, wie bei der Serie 6 üblich, über einen SCR-Katalysator. Die Motoren verfügen über vier Ventile je Zylinder, eine Turboaufladung mit Intercooler und Auslassventil sowie einer voll elektronischen Einspritzsteuerung bis 1.600 bar.
Deutz-Fahr bietet in diesem Leistungssegment somit als einziger Hersteller sowohl 4- und 6 Zylinder-Modelle an, die wahlweise mit Lastschalt- oder stufenlosem TTV-Getriebe ausgestattet sind. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt bei allen Getriebevarianten 40 oder 50 km/h mit reduzierter Motordrehzahl.
Die TTV-Versionen gewährleisten höchsten Komfort und einfaches Handling dank der modernen MaxiVision-Kabine, die bekanntlich auf allen TTV-Traktoren von 120 PS bis 260 PS installiert ist. Die Powershift-Traktoren sind mit der S-Class²-Kabine ausgestattet, die es in zwei Varianten für die P- und die Basic-Ausführung gibt. Vier Zapfwellen-Geschwindigkeiten sind, wie bei Deutz-Fahr üblich, als Standard verfügbar.


Hersteller

Deutz-Fahr

0 90 72/9 97-0

Empfehlen Sie den Artikel weiter!

Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

Scheiben statt Zinken
Scheiben statt Zinken
Lemken-Kurzscheibeneggen Rubin 12/400 KUA und 12/300 U im Vergleich: | mehr »

Traktoren

profi auf WhatsApp

Content Management by InterRed