8000er Fastrac-Serie jetzt mit Sisu-Motor

Foto: Archiv

Die beiden neuen JCB-Flaggschiffe Fastrac 8280 (206 kW/280 PS) und 8310 (228 kW/310 PS) ersetzen ab September 2011 den Fastrac 8250. Damit steigt JCB erstmals in die Traktorenklasse über 300 PS ein.

Angetrieben werden die neuen Fastracs durch Sechszylinder-Turbomotoren von Agco Sisu Power mit SCR-Abgastechnologie zur Einhaltung der aktuellen Abgasstufe IIIB. Das stufenlose ML 260 CVT-Getriebe erlaubt eine Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h. Die Programmierungender verschiedenen Fahrprogramme, des Tempomaten, der Grenzlastregelung oder des Zapfwellenmodus erfolgen intuitiv auf dem farbigen Touchscreen.

Die leise laufenden Sisu-Motoren reduzieren den Geräuschpegel in der Großkabine nach eigenen Angaben auf ca. 69 dB(A). Umfangreiche Vorgewendemanagement-Funktionen mit zahlreichen Automatiksteuerungen  werden im Farb-Touchscreen eingespeichert und entlasten den Fahrer bei Routinearbeiten. Bis zu 15 Schaltfunktionen können automatisch per Knopfdruck am Vorgewende abgerufen werden, einschließlich Zeit- und Wegstreckenmessung mittels Radar. Zusätzlich sorgt das Radar über die aktive Schlupfregelung für minimalen Schlupf und günstigen Kraftstoffverbrauch.

JCB bietet  für die neue Serie 8000 auf Wunsch ab Werk ein automatisches GPS-Lenksystem an. Die Direktlenkung nach EG-Lkw-Standard bleibt bei der Straßenfahrt weiterhin vorrangig im Eingriff. Auf Wunsch können auch Trimble-Komponenten wie Antenne, Navigations-Controller und Monitor nachgerüstet werden.

Wie in allen JCB Fastracs ist auch in der 8000er Serie das Hydrauliksystem unabhängig vom Getriebe- oder Achsenölkreis. Neben der Standard-Hydraulikölmenge von 132 l/min stehen auf Wunsch bis zu 210 l/min zur Verfügung. Zeit und Menge können für beide Druckseiten unabhängig voneinander im Touchscreen eingespeichert werden. Die Bedienung erfolgt entweder über Wippschalter auf der rechten Armlehne oder über die programmierbaren Drucktasten auf dem Joystick.
 

Hersteller

JCB

(02203) 9262-0

Empfehlen Sie den Artikel weiter!

Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

Multi-Tool made in Austria
Multi-Tool made in Austria
Steyr Multi 4120: | mehr »

Traktoren

profi auf WhatsApp

Content Management by InterRed