Amazone mit neuer Fertigung in Tecklenburg-Leeden

Foto: Archiv

Am 9. November hat die Amazone-Gruppe ihren neuen Standort in Tecklenburg-Leeden eröffnet. Hierfür wurde die selbstständige Tochtergesellschaft Amazone Technologie Leeden GmbH & Co. KG gegründet. Der neue Standort wurde erforderlich, da durch starkes Umsatzwachstum bei den gezogenen Feldspritzen nicht mehr ausreichend Platz am Stammwerk in Hasbergen-Gaste zur Verfügung stand.

Die Fertigungshallen - früher ein Werk für Fertighauselemente - wurden schon seit längerer Zeit von Amazone als Lager für Material und Maschinen genutzt. In diesem Jahr wurde die Entscheidung getroffen, das 35.000 m² große Areal mit seinen 5.000 m² Montageflächen zu kaufen und umzubauen. Für den Standort Leeden sprach die geringe Entfernung zum Stammwerk in Hasbergen-Gaste, die guten infrastrukturellen Voraussetzungen und die Möglichkeiten zur Werkserweiterung.

Insgesamt 1,5 Millionen Euro wurden in die Modernisierung der Hallen- und Außenflächen investiert. In Zukunft sollen täglich acht fertige Feldspritzen vom Typ UX das neue Werk verlassen und per Lkw direkt europaweit zum Kunden gebracht werden. 40 Mitarbeiter finden an dem neuen Standort einen Arbeitsplatz. Weitere Mitarbeiter werden noch eingestellt.

Content Management by InterRed