Aus Becker Landtechnik wird Kongskilde Agro

Foto: Archiv

Ab 1. Januar 2015 weitet Kongskilde die Zuständigkeiten der deutschen Vertriebsgesellschaft Becker Landtechnik GmbH & Co. Kg aus. Mit dem Jahreswechsel übernimmt Becker Landtechnik die Verantwortung der Vertriebsaktivitäten für die Marken Kongskilde, Becker, Överum, Howard, Nordsten und JF für die Märkte in Deutschland, Belgien, Luxemburg, Niederlande, Österreich und der Schweiz. In diesem Zuge ändert das Unternehmen aus Oberweser auch seinen Namen in Kongskilde Agro GmbH. 

„Mit einer Verdreifachung des Umsatzes von 2011 bis 2014 haben wir die Basis gelegt für eine weitere Expansion in Europa“, erläuterte Rene de Zeeuw, Geschäftsführer von Becker Landtechnik am Mittwoch in Oberweser. „Die Umsatzsteigerung in den vergangenen Jahren haben wir hauptsächlich den Bereichen Pflüge, Futtermischwagen und Grünlandtechnik zu verdanken. Ein klares Signal, dass die Integration von JF (vormals JF-Stoll) ein Erfolg ist“, führt de Zeeuw weiter aus. 

Für 2015 steht bei Kongskilde einiges auf dem Programm, so will man 21 Millionen Euro investieren. So wird die Ersatzteilversorgung in einem europäischen Zentrallager zusammengefasst, ein neues Werk für Zinken, Schare und Messer ist in Polen geplant, und die Produktion in Oberweser wird optimiert. Dabei werden Teile der Produktion auf andere Werke verlagert und die Endmontage und die Produktentwicklung in Oberweser gestärkt.

Empfehlen Sie den Artikel weiter!

Content Management by InterRed