CGS Tyres: Cultor ersetzt Semperit

Foto: Archiv

Mit Cultor führt CGS Tyres eine neue Marke für Landwirtschafts- und Industriereifen ein. Cultor ersetzt nach und nach die Lizenzmarke Semperit. Auf der diesjährigen Agritechnica wurde die Marke Cultor bereits vorgestellt.

Das Produktprogramm von CGS Tyres umfasst damit die Landwirtschaftsreifen der Premiummarke Continental, die unter Lizenz der Continental AG hergestellt werden, die CGS-eigene Qualitätsmarke Mitas sowie die neue Marke Cultor im preisgünstigen Segment. Im Vergleich zu dem derzeitigen Produktprogramm der Marke Semperit, bei dem es sich ausschließlich um Landwirtschaftsreifen handelt, bietet die neue Marke Cultor ein umfangreiches Angebot an Landwirtschafts- und Industriereifen. Das Cultor-Radialreifen-Programm für die Landwirtschaft umfasst Hinterachs-Breitreifen (Cultor Radial-70) sowie Standard-Hinterachsreifen (Cultor Radial S). Zum Diagonalreifen-Programm für die Landwirtschaft gehören der Standardreifen (Cultor AS-Agri), der Implement-Reifen für gezogene Achsen (Cultor AW-Impl), der Implement-Treibachsreifen für selbstfahrende Maschinen (Cultor AS-Impl) sowie Vorderachsreifen (Cultor AS-Front). </p> <p>Der Vertrieb des Cultor-Reifenprogramms erfolgt in ganz Europa über Großhändler und größere Reifenhändler. Einige deutsche Großhändler, speziell Grasdorf Wennekamp und Meyer Lissendorf, werden sowohl Landwirtschaftsreifen als auch Industriereifen der Marke Cultor vertreiben.

Das Cultor-Programm wird hauptsächlich im serbischen Werk Ruma produziert, das CGS Tyres im Jahr 2008 von GPX International übernommen hat. Die ersten Landwirtschaftsreifen sind bereits lieferbar. Das komplette Programm wird Anfang 2010 eingeführt.

Content Management by InterRed