Deutz-Fahr: Stufenloser Agrotron mit vier Zylindern

Foto: Archiv

Deutz-Fahr hat jetzt auf der SIMA in Paris drei neue Agrotron TTVs mit stufenlosem Getriebe im Leistungsbereich von 84 kW/114 PS bis 99 kW/134 PS vorgestellt. Wie die Modelle mit Schaltgetriebe haben die Schlepper den Vierzylinder-Motor TCD 2012 L04 4V mit 4 l Hubraum und elektronisch gesteuerter CommonRail-Einspritzung. Neu ist der sogenannte “EVISCO-Fan“, ein elektronisch geregelter Kühlerlüfter, der noch genauer auf den Kühlbedarf des Motors reagieren soll.

Das stufenlose TTV-Getriebe hat drei Fahrbereiche und ist mit 40 oder 50 km/h Endgeschwindigkeit lieferbar, die bei unter 1500 bzw. 1750 U/min erreicht werden. Außerdem bietet es vier Zapfwellen-Drehzahlen (540/540E/1000/1000E) sowie eine automatische aktive Stillstandsregelung. Auch die Betriebsbremsen wurden komplett überarbeitet. Neben der Einführung eines Bremskraftverstärkers wurden die Toleranzen in den Bremsscheiben minimiert, was laut Deutz-Fahr bei 50 km/h die Reibungsverluste um bis zu 6 kW verringert.

In der bekannten Kabine gibt es jetzt auf Wunsch den ISO-Bus-tauglichen „iMonitor“ samt integrierter Bluetooth-Freisprecheinrichtung, MP3-Player und Radio. Von hier aus können auch die bis zu sieben doppelt-wirkenden Zusatzsteuergeräte samt Zeit- und Mengensteuerung programmiert werden. Die Load-Sensing Hydraulik ist ebenfalls verbessert. Dank eines getrennten Ölhaushaltes von Hydraulik und Getriebe konnte die Ölmenge (und damit die Planschverluste) im Getriebe reduziert werden und (eventuell verschmutztes) Öl von Anbaugeräten gelangt nicht so leicht in den Getriebekreislauf. Die Agrotron TTV 410/420/430 haben außerdem die druck- und mengengesteuerte Axialkolbenpumpe mit einer Fördermenge von 110 l/min serienmäßig. Die Hubkraft des Heckhubwerkes gibt Deutz-Fahr mit 6,2 t an.

Empfehlen Sie den Artikel weiter!

Content Management by InterRed