Europäischer Landtechnikmarkt stabil,

Foto: Archiv

Der europäische Landtechnikmarkt wird in diesem Jahr nach derzeitiger Einschätzung das Marktvolumen des Vorjahres von 17,5 Milliarden Euro wieder erreichen, wie der VDMA Landtechnik mitteilte. Der westeuropäische Traktorenmarkt wird sich voraussichtlich wie im Vorjahr auf rund 169.000 Einheiten einpendeln. Ein deutliches Marktwachstum von rund 8 Prozent verzeichnete Deutschland. Frankreich, der größte Landtechnikmarkt Europas, entwickelte sich hingegen nach dem stetigen Wachstum der Vorjahre rückläufig. Die Zahl der neu zugelassenen Traktoren lag hier bis Oktober um 8 Prozent unter dem Vorjahreswert. Im Vergleich dazu stiegen in Deutschland die Zulassungszahlen bis Oktober um plus 16 Prozent auf ca. 27.000 Einheiten.

Deutschland könnte in diesem Jahr mit 3,2 Milliarden Euro Umsatz dasselbe Marktvolumen wie Frankreich erreichen. Ausschlaggebend dafür sind vor allem die hohen Umsätze mit Erntemaschinen.

Empfehlen Sie den Artikel weiter!

Content Management by InterRed