John Deere steigert Landmaschinenumsätze

Foto: Archiv

John Deere hat seine Landmaschinenumsätze im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2007 (das zum 31. Oktober endet) um 35 Prozent und im gesamten Geschäftsjahr um 18 Prozent gesteigert. Gleichzeitig konnte das Unternehmen seinen Betriebsgewinn im vierten Quartal in der Landmaschinensparte mit 388 Mio. US-Dollar mehr als verdoppeln (Vorjahr 143 Mio. US-Dollar). Bezogen auf das Geschäftsjahr 2007 verzeichnete John Deere hier ein Plus von knapp 64 Prozent. Der Betriebsgewinn stieg von von 882 Mio. US-Dollar auf 1,443 Mrd. US-Dollar.

Aufgrund der anhaltend positiven Entwicklung der Landwirtschaft rechnet John Deere auch für das kommende Geschäftsjahr im Bereich Landmaschinen mit steigenden Umsätzen.

Insgesamt erreichte der Konzern Deere & Company im Geschäftsjahr 2007 einen Gewinn von 1,822 Mrd. US-Dollar (Vorjahr 1,453 Mrd. US-Dollar). Die weltweit erzielten Umsatzerlöse stiegen um rund 8,1 Prozent auf 21,489 Mrd. US-Dollar.

Content Management by InterRed