KWF-Innovationsmedaillen auf der Interforst

Foto: Archiv

Auf der diesjährige Interforst in München wurden am 16. Juli neue Entwicklungen ausgezeichnet. Verliehen werden die Medaillen vom Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF). Fünf Fachkommissionen wählten die Gewinner aus über 70 Bewerbungen aus. "Die Zahlen belegen eindrucksvoll, dass die Hersteller von Forsttechnik und Forstausrüstung erneut mit großer Innovationsstärke und Praxisnähe zur Interforst gekommen sind. Besonders häufig sind dabei Neuheiten bei den Kleingeräten für den privaten Waldbesitzer und zukunftsweisende Lösungen zum Bereitstellen von Energieholz vertreten", freut sich Ministerialdirigent Georg Windisch, Leiter der Abteilung Wald und Forstwirtschaft im Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.

Neben den sechs Innovationsmedaillen wurden noch zwei Nebenpreise sowie ein Sonderpreis vergeben. In der Kategorie "Forstmaschinen" für den Einsatzbereich "Holzerntetechnik" konnte die Firma Wahlers Forsttechnik GmbH mit dem "Harvester Ponsse Scorpion" überzeugen. Der Harvester zeichnet sich durch ein innovatives 3-Rahmenkonzept mit intelligentem Stabilisierungssystem und eine optimierte Sicht auf das Arbeitsumfeld aus.

In der Kategorie "Geräte & Werkzeuge" wurden zwei Medaillen verliehen. Im Einsatzbereich "Holzerntetechnik" wurde der "Mechanische Fällkeil TR 30" aus dem Hause Forstreich Maschinenbau ausgezeichnet. Der Fällkeil wird über ein Gewindespiel angetrieben und ermöglicht Keilen mit hohen Kräften bei einem sehr geringen Eigengewicht. Die Medaille für den Bereich "Waldpflege" ging an Husqvarna mit dem "Forstfreischneider Husqvarna 535 FBX". Der Forstfreischneider verfügt über einen innovativen Aufbau und ermöglicht so ein körperschonendes und sicheres Arbeiten.

Fovea Ug mit der "Fovea - Vermessungs- und Zähl-App" überzeugte in der Kategorie "IT-Anwendungen" für den Einsatzbereich "EDV und Logistik". Die App ist ein neues Verfahren zum Vermessen von Holzpoltern via Smartphone.

In der Kategorie "Persönliche Schützausrüstung" für den Einsatzbereich "Arbeitssicherheit/Ergonomie" wurde die Firma Protos GmbH den "Protos Integral Crash Absorber" ausgezeichnet. Die Helmeinlage mit innovativer Wabenstruktur bietet eine wesentlich erhöhte Schlagabsorbierung gegen extreme Risiken.

In der Kategorie "Zubehör" für den Einsatzbereich "Holzerntetechnik" überzeugte die Grube KG mit den "Harvester Vorschubwalzen TP Rollers". Die Vorschubwalzen bieten mit ihrer symmetrischen Zahnung einen verbesserten Vor- und Rücklauf ohne Schlupf.

Der Nebenpreis für "Ergonomie" ging an die Firma Komatsu Forest GmbH mit der hydraulischen 4-Punkt-Kabinenfederung "Comfort Ride". Die Nuhn GmbH & Co. KG mit der "IBC - Intelligente Kransteuerung" von John Deere wurde mit dem Nebenpreis für "Bedienkomfort" ausgezeichnet. Der Sonderpreis "Pfiffikus" ging an Siegfried Schmutz mit seinem Werkzeug "HolzUp".

Empfehlen Sie den Artikel weiter!

Content Management by InterRed