Kosten senken durch verbesserte Verschleißteile

Foto: Archiv

Die Firma PW Parts (Internet: pwparts.de) bietet nach eigenen Angaben in einem eigenen Online-Shop oder durch persönliche Beratung auch für den Praktiker ausschließlich verbesserte Ersatzteile an. „Unser eigenes Team von Ingenieuren untersucht genau, welche Bauteile im laufenden Betrieb nach welcher Betriebsstundenzahl Defekte aufweisen. Diese Stellen werden gezielt überarbeitet. Bei Mähdreschern betrifft dies zum Beispiel Lamellensiebe und Schüttler, bei denen wir nachweislich eine höhere Lebensdauer bieten können“, sagt Alexander Maier, Geschäftsführer von PW Parts mit Sitz in Königsbrunn bei Augsburg.

Im Automobilwesen ist es schon lange üblich, dass auch Fremdhersteller Ersatzteile für Markenfahrzeuge produzieren – ebenfalls nicht selten mit Detailverbesserungen. So ist z. B. der Grundrahmen der Lamellensiebe für Mähdrescher-Modelle der gängigen Hersteller verstärkt, und diese Siebe tragen ein schwingungsdämpfendes Gummiteil zwischen Draht und Rahmen des Siebs. Für die Lebensdauer soll das eine Verlängerung von bis zu 50 Prozent bringen. 

Die Schüttler von PW Parts, erhältlich für alle gängigen Mähdreschermodelle von Claas, Massey Ferguson oder Case, sind aus verstärkten Metallblechen hergestellt. Damit soll eine größere Strohmenge über die Lebensdauer bewältigt werden können, die Materialdicke der Hauptlamellen beträgt 1,5 Millimeter. Außerdem sind die Befestigungsträger zu den Wellenlagern deutlich überarbeitet, um die auftretenden Kräfte gleichmäßiger zu verteilen und so die Lebensdauer zu verlängern.
 

Empfehlen Sie den Artikel weiter!

Content Management by InterRed