Krone und Amazone spenden

Foto: Archiv

In einer gemeinsamen Aktion spenden die Amazonen-Werke H. Dreyer GmbH & Co. KG und die Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH jeweils einen Betrag in Höhe von 100.000 Euro zugunsten hochwassergeschädigter Landwirte. Die Spenden werden an ein vom Deutschen Bauernverband in Zusammenarbeit mit der Schorlemer-Stiftung eingerichtetes Spendenkonto überwiesen.

„Die Not der vom Hochwasser betroffenen Landwirte ist groß, zumal viele das zweite Mal innerhalb von elf Jahren von so einer Katastrophe betroffen sind. Der nun anstehende Wiederaufbau erfordert nicht nur sehr viel Kraft, sondern auch zusätzliche finanzielle Mittel. Vor diesem Hintergrund verstehen wir die Spenden als ein Zeichen der Solidarität mit unseren Kunden in der Landwirtschaft“, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung von Bernard Krone, Vorsitzender der Krone Geschäftsführung, sowie der Amazone Geschäftsführer Christian Dreyer und Dr. Justus Dreyer.  „Diese Spenden sollen überall dort, wo Versicherungen und auch der von Bund und Ländern getragene Fluthilfe-Fonds nicht greifen, landwirtschaftlichen Betrieben zugutekommen.“

Die Spenden werden laut Angaben der Schorlemer-Stiftung ohne jeglichen Abzug und unbürokratisch bei den Betroffenen ankommen. Die Schorlemer Stiftung ist als anerkannt gemeinnütziger und mildtätiger Verein berechtigt, speziell Landwirte, die durch Katastrophenfälle in plötzliche Notlage geraten sind, zu unterstützen.

Empfehlen Sie den Artikel weiter!

Content Management by InterRed