Landtechnik-Auktion in Meppen jetzt seit 10 Jahren

Foto: Archiv

Die Internationale Landtechnik-Auktion in Meppen findet seit geraumer Zeit zwei Mal pro Jahr statt und feiert in diesem Herbst ihr zehnjähriges Bestehen. Am 13. November kommt bei der Jubiläumsauktion wieder eine große Auswahl an Schleppern, Mähdreschern und anderer Landtechnik auf dem Gelände des internationalen Auktionshauses Ritchie Bros. Auctioneers an der Berliner Straße unter den Hammer.

Das Auktionsgelände befindet sich nur wenige Meter entfernt von der Agravis Technik Center GmbH im Meppener Euroindustriepark. Die Agravis-Gruppe beteiligt sich an der 19. Meppener Auktion wieder mit Hunderten von Landmaschinen sowie der Maschinenauswahl, Aufbereitung und Organisation. Auch weitere Anbieter steuern Land- oder Baumaschinen bei.

Versteigert wird jede Maschine – unabhängig vom Preis. Das Höchstgebot entscheidet. Mindestpreise gibt es nicht. Vorab können die Maschinen in Meppen auf dem Auktionsgelände begutachtet werden. Das Interesse an der Versteigerung ist nach wie vor ungebrochen. Erneut werden Bieter aus aller Welt erwartet. Die Internationale Landtechnik-Auktion in Meppen beginnt am 13. November um 9 Uhr.

Empfehlen Sie den Artikel weiter!

Content Management by InterRed