Organische und mineralische Flüssigdünger effizient ausbringen

Foto: Archiv

Zur Ausbringung organischer oder mineralischer Flüssigdünger entwickelte die Bollmer Umwelt GmbH aus Wietmarschen eine neue Anhängespritze, mit der nach eigenen Angaben bis zu 3.000 Liter je Hektar bei einer Fahrgeschwindigkeit von 10 km/h ausgebracht werden können.

Basis für die Flüssigdüngerspritze ist eine serienmäßige Anhängespritze von Inuma, die für unterschiedliche Flüssigdüngereinsätze gezielt ausgestattet wurde. Die Inuma Professional 8000 wurde mit Hochleistungspumpen und einem eigens entwickelten Schlauchsystem ausgerüstet. Damit können auch zähflüssige Düngemittel ausgebracht werden, zum Beispiel Konzentrate von Kartoffelfruchtwasser aus der Stärkeproduktion. Die Inuma Professional besitzt ein 30-m-Gestänge und kann auch flexibel mit Arbeitsbreiten von 18, 24 und 27 m eingesetzt werden. Spezielle Schleppschläuche bringen die Düngemittel bodennah aus. Technische Besonderheiten sind die leistungsfähige Drehkolbenpumpe zur Befüllung und Ausbringung, GPS-gesteuerte Teilbreiten- und Mengenregelung sowie ein zweites Injektorrührwerk für einen Rührvorgang während der Ausbringung, das vom Fahrerplatz aus pneumatisch bedient werden kann. Zudem kann die Spritze neben großen Hektarmengen zur Düngung auch herkömmliche Pflanzenschutzmaßnahmen ausführen.

Insgesamt hat die Firma Bollmer sechs neue Flüssigdünger- bzw. Pflanzenschutzspritzen dieses Typs angeschafft, die ab diesem Frühjahr zur Ausbringung von Kartoffelstärkewasser „PPL“, Bluesulfate sowie AS Lösung 120 eingesetzt werden.

Content Management by InterRed