Programmierbares Armaturenbrett zur Beurteilung frei

Foto: Archiv

Continental produziert nicht nur Reifen, sondern auch elektronische Lösungen für Fahrzeuge jeglicher Art. Dazu gehören neben Zweirädern und Baumaschinen eben auch Traktoren. Neu vorgestellt hat Continental kürzlich einen vollprogrammierbaren Tacho mit Instrumentenanzeige. Das 12 Zoll große Farbdisplay des digitalen Armaturenbretts ist hochauflösend und kann sogar Videos darstellen. Der integrierte Computer bietet Schnittstellen für CAN-Bus, Ethernet, Audio, USB, I/O-Bus und eine Hochgeschwindigkeitsdatenübertragung (LDVS).

Ob und wie solche oder andere Lösungen für die Fahrerkabine bei Geschäftspartnern und beim Endkunden ankommen, möchte Continental gerne erfahren. Über die jetzt neu gestartete Innovation-Plattforum unter continental-innovation.de können sich Kunden und zukünftige Fahrer aktiv an der Entwicklung eines bedarfsgerechten Kabinendesigns beteiligen.

Derzeit sucht Continental nach Stimmen und Ideen, um ein innovatives Bedienkonzept für eine Armlehne zu entwickeln. Dabei arbeitet das Unternehmen zunächst an der Displaygestaltung und wird nach und nach alle relevanten Komponenten durchgehen. Auf der Basis von detaillierten Fragestellungen und Simulationen können die registrierten Nutzer ihre Ideen und Wünsche einbringen. Die Vorschläge wollen die Entwickler von Continental dann in einem interaktiven Prozess umsetzen. Erste Prototypen sollen auf der Agritechnica gezeigt werden.

Außerdem will Continental gie sechs aktivsten Nutzer der Online-Plattform nach Villingen-Schwennigen einladen. Neben einer Betriebsführung und der Diskussion über aktuelle Prototypen gehört auch der Besuch eines Traktormuseums.

 

 

Empfehlen Sie den Artikel weiter!

Content Management by InterRed