SDF: Pressen und Trommel-Mähwerke von Kuhn

Foto: Archiv

Nachdem Kuhn die Pressen-Sparte und Trommelmähwerke von Kverneland übernommen hatte, war klar, dass für die Deutz-Fahr eine neue Regelung getroffen werden musste. Nun gab Same Deutz-Fahr (SDF) bekannt, dass man weiterhin mit dem Kverneland-Konzern im Bereich Futtererntetechnik zusammenarbeiten wird. Zum Anderen wird SDF ab September 2010 Pressen und Trommel-Mähwerke von Kuhn in den Deutz-Fahr Farben beziehen.

SDF wird zukünftig unter der Marke Deutz-Fahr aus dem Kuhn-Werk in Geldrop, Niederlande, Trommelmähwerke mit und ohne Aufbereiter, Rundballenpressen mit fester und variabler Presskammer, Großballenpressen, Ballenwickler und Press- Wickelkombinationen beziehen. Die im Kverneland-Werk in Kerteminde, Dänemark, hergestellten Scheibenmäher mit und ohne Aufbereiter, Kreisel-Zettwender und Kreiselschwader sowie Ladewagen, werden weiterhin von Kverneland geliefert und von SDF unter der Marke Deutz-Fahr vertrieben. Ziel dieser Strategie ist es nach eigenen Angaben, den Umsatz in der Futtererntetechnik von derzeit 40 Mio. Euro jährlich, in den kommenden drei Jahren zu verdoppeln.

Empfehlen Sie den Artikel weiter!

Content Management by InterRed