Steyr Profi 4110 jetzt KWF geprüft

Foto: Archiv

Der Steyr Profi Classic 4110 ist vom Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e. V. (KWF) mit dem Prüfzeichen KWF Profi ausgestattet worden. Dieser Auszeichnung vorausgegangen sind umfangreiche Prüfungen des Traktors in Bezug auf Wirtschaftlichkeit, Arbeitssicherheit, Ergonomie und Umweltverträglichkeit im Forsteinsatz. Neben technischen Messungen standen dabei auch forstliche Einsatzprüfungen und Praxisumfragen im Mittelpunkt des Testverfahrens des forsttechnischen Prüfausschusses des KWF. Der Steyr Profi Classic 4110 bewährte sich dabei in allen Disziplinen.

Der Vierzylindertraktor hat eine Nennleistung von 80 kW/110 PS, im Test wurde er mit einer Doppeltrommelwinde und Polterzange geprüft. Der Steyr Forstschutz legt sich maßgeschneidert um die Maschine. Die forstliche und landwirtschaftliche Funktionsfähigkeit bleibt voll erhalten. Außerdem ist der Forsttraktor mit einer Bodenschutzplatte mit seitlichem Aggregate-Schutz, Astabweiser mit integriertem Dachschutz und Vorderachsschutz ausgestattet.

Statt eines Schutzgitters am Heck kann optional eine Sicherheitsscheibe aus zwölf Millimeter starkem Polycarbonat eingebaut werden. Dadurch bietet sich eine freie Sicht in den rückwärtigen Arbeitsbereich. Ladekräne von 6,40 und 7,20 Metern sind aufbaubar. Die Kranbedienung erfolgt über den Joystick in der Armlehne der Rückfahreinrichtung. Der An- und Abbau der Winde beziehungsweise der Krankombination dauert nur weniger Minuten. Ein fremdes Hubgerät wird dafür nicht benötigt.

Weitere Meldungen:

Empfehlen Sie den Artikel weiter!

Content Management by InterRed