VDMA Landtechnik: Feldhäcksler-Absatz bricht alle Rekorde

Mit einem deutlichen Wachstum um 14 Prozent konnten die Agrartechnikhersteller im abgelaufenen Saisonjahr von November 2010 bis Oktober 2011 genau 695 selbstfahrende Feldhäcksler in Deutschland

Mit einem deutlichen Wachstum um 14 Prozent konnten die Agrartechnikhersteller im abgelaufenen Saisonjahr von November 2010 bis Oktober 2011 genau 695 selbstfahrende Feldhäcksler in Deutschland absetzen. „Dieses neue Allzeithoch bricht alle bisherigen Rekorde“, teilte VDMA-Geschäftsführer Dr. Bernd Scherer in einer Presseinformation des Verbandes mit.

Steigende Biomassemengen, aber auch der Trend zum Häckseln von Stroh hätten den Verkauf von Feldhäckslern massiv forciert. „Schließlich sind leistungsfähige Feldhäcksler entscheidend für die Rohstoffbereitstellung in der Biogasproduktion und somit auch Treiber des Biogasbooms“, so Scherer weiter.


Deutschland nehme diesbezüglich weltweit eine Vorreiterrolle ein. „Mehr als 7.000 Biogasanlagen mit einer Leistungsausbeute, die derjenigen von zwei Atomkraftwerken entspricht, müssen hierzulande kontinuierlich mit entsprechenden Silagequalitäten bestückt werden“, erklärte Scherer. Dafür seien schlagkräftige und zuverlässige Maschinen unabdingbar.  Feldhäcksler mit Motorleistungen zwischen 600 und 800 PS bilden das  Hauptsegment, aber auch Maschinen mit mehr als 1.000 PS werden in Deutschland zunehmend verkauft.

Artikel geschrieben von

Roman Hünefeld

Schreiben Sie Roman Hünefeld eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen