Stufenlos statt Konstantleistung
 1/4  2/4  3/4  4/4
Zum Fahrbericht FendtFavorit 926 Vario, profi11/95, Seite 22Zumindest hat es Fendtmit dem „Vario“ geschafft,auch die profi-Redaktiondavon zu überzeugen, daßman nicht unbedingt einenMotor mit 40 % Konstantleistungsbereichund 50%Drehmomentanstiegbenötigt, um einen erstklassigenTraktor zu bauen– wenn man das richtigeGetriebe hat.Zur Technik: Aus ackerbaulicherSicht ermöglichtein stufenloses Getriebeu.a., die ZugkraftregelungbeimPflügen wiederdurch eine Lageregelungzu ersetzenund dadurch mitkonstanter Arbeitstiefezu pflügen. EinemotordrehzahlunabhängigeZapfwelle brauchtman bei einemstufenlosen Fahrantriebeigentlichnicht. Der stufenloseFahrantrieb erlaubteine nahezukonstante Motordrehzahlund damitauch eine konstanteZapfwellendrehzahl.Das Zapfwellenarbeitsgerätkann so immer imoptimalen Drehzahlbereichbetrieben werden. EineAnpassung an die Belastungengeschieht alleinüber die Fahrgeschwindigkeit.Auf einen ausführlichenTest des Fendt„Vario“ bin ich schon jetztgespannt.RobertObermeier-Hartmann83093 Bad Endorf

Dieser Beitrag stammt aus profi:

01/1996
LESERBRIEF

Diesen Beitrag downloaden:

Und so einfach geht's: Mit zahlen und PDF direkt downloaden.
  • Ohne Wartezeit!
  • Speichern und jederzeit wieder ansehen
  • Für Smartphone, Tablet, Laptop & PC
Übrigens: Als profi-Abonnement lesen Sie diesen Artikel kostenlos. Jetzt einloggen, registrieren oder Abonnent werden!

Fragen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

E-Mail an Webmaster
profi Service Tel.: 0 25 01/80 1 30 30
 
Content Management by InterRed