Was wurde eigentlich aus... der SB 8580 Hydro-Pack von Mengele?
 1/3  2/3  3/3
Die neunziger Jahre waren fürdie Landmaschinenindustrieein verrücktes Jahrzehnt.Etliche Firmen standen aufdem Sprung, um ihr Maschinenprogrammnoch weiter zuprofessionalisieren, und mitder WiedervereinigungDeutschlands sollte sich in denneuen Bundesländern einriesiger Markt für moderneLandtechnik eröffnen.Auch die Günzburger FirmaKarl Mengele & Söhne wollteden Zug der Zeit nicht verpassen.Das Traditionsunternehmenhatte eine starke Flottevon Ladewagen im Programm,und auch der Selbstfahrhäckslerbrauchte den Vergleich mitder Konkurrenz nicht scheuen.Was in der Kette der starkenErntemaschinen noch fehlte,war eine Packenpresse. Diekonnte Mengele dann 1990tatsächlich präsentieren. Dochübernahmen die Mengele-Konstrukteurenicht einfach dasmechanische Antriebskonzeptmit schwerem Schwungrad,sondern stellte die erste Packenpressemit hydraulischemPresskolbenantrieb vor. DerKolben wurde von zwei doppeltwirkendenHydraulikzylindernbewegt. Den hydraulischenAntrieb speiste wiederumdie eigene Bordhydraulik,die über die Zapfwelle angetriebenwurde. Die Ballenhatten die Querschnittsmaße80 x 85 cm. Die Länge konntevon 1,20 bis 2,40 m eingestelltwerden. Durch den hydraulischenAntrieb war die Pressemit 3,5 t wesentlich leichterals vergleichbare Pressen mitmechanischem Antrieb, undauch der Kraftbedarf wargeringer.Doch trotz des guten Konzeptswar der Hydro-Pack keine langeZukunft beschieden. Bereits1991 wurde Mengele vonder Bidell-Gruppe übernommen.Zwei Jahre später übernahmBidell auch die FortschrittErntemaschinen GmbHund damit auch das bewährtePressen-Programm. Hier hattedie innovative Hydro-Packkeine Chance mehr.Gleichwohl wurden Anfang derneunziger Jahre etliche Hydro-Pack-Pressen gebaut undverkauft. Und sie sind zum Teilnoch heute im Einsatz oderwerden als Gebrauchtmaschinengehandelt. Hans Herz aus87547 Missen hat sogar heutenoch einige Ersatzteile derHydro-Pack SB 8580 auf Lager.Mit dem hydraulisch angetriebenen Presskolben erzeugte die SB8580 Hydro-Pack hochverdichtete Ballen. Die Presse wurde jedochnur kurze Zeit gebaut. Foto: Mengele

Dieser Beitrag stammt aus profi:

02/2011
LESERBRIEF

Diesen Beitrag downloaden:

Und so einfach geht's: Mit zahlen und PDF direkt downloaden.
  • Ohne Wartezeit!
  • Speichern und jederzeit wieder ansehen
  • Für Smartphone, Tablet, Laptop & PC
Übrigens: Als profi-Abonnement lesen Sie diesen Artikel kostenlos. Jetzt einloggen, registrieren oder Abonnent werden!

Fragen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

E-Mail an Webmaster
profi Service Tel.: 0 25 01/80 11 44
 
Content Management by InterRed