Siku: Liebherr 980 SME

Endlich eine Siku Control-Neuheit: Der große Liebherr 980 SME spielt wahrlich in einer eigenen Liga.

Foto: Morbach

Schweres Geschütz
Sönke Morbach

Der neue Liebherr 980 SME in der Serie Sikucontrol32 ist mit seinen über 2 kg Gewicht ein wirklich imposantes Modell im Maßstab 1:32. Als Vorbild wählte Siku den Liebherr R980 SME. Durch den notwendigen Platz für die Antriebstechnik wurde das Modell groß konzipiert.
Als Stromversorgung reichen dem Control-Liebherr 3 Babyzellen. Diese großvolumigen und schweren Batterien werden hinten im Oberwagen des Baggers platziert und dienen so auch als Gegengewicht. Steuerbar sind die Fahrfunktionen des Kettenlaufwerks, das Drehen des Oberwagens, Hebe- und Senkfunktionen des Arms, sowie die Beleuchtung. Für diese vielen Funktionen hat Siku die Fernbedienung überarbeitet. Nun gibt es zwei proportional steuernde Joysticks. Doch der Reihe nach:
Der Unterwagen ist mit zwei unabhängigen Elektromotoren bestückt. Die Regelung der Fahr und Lenkfunktionen erfolgt nach dem "Panzer-Prinzip", d. h. sie werden separat angesteuert und durch unterschiedlichen Vortrieb wird gelenkt. Das entspricht der Steuerung des Originals über 2 Pedale. Im Verhältnis zum John Deere 8430T ist es sicher gewöhnungsbedürftig, aber es klappt nach kurzer Eingewöhnung über die beiden Wippschalter an der Fernbedienung problemlos. So ein Raupenkaufwerk eines Baggers ist kein Formel 1-Antrieb. Fahren und Lenken erfolgt also mit Bedacht über die beten proportional angesteuerten Antriebsmotoren. Die Hauptaufgabe eines Baggers ist schließlich das Baggern.
 
Die Drehfunktion des Oberwagens erfolgt über die horizontale Ebene des linken Joysticks. Die Funktion ist nicht limitiert, dreht also auch über 360° hinaus. Zusätzlich findet sich in der Mitte der Fernbedienung eine Taste mit der man den Oberwagen direkt in die Fahrposition zurückschwenken kann.
Der Oberwagen selbst sorgt durch seine massive Bauweise für genügend Standfestigkeit des Modells. Der Baggerarm, der Löffelstiel und der Tieflöffel sind ebenfalls proportional ansteuerbar und bieten genügend Kraft. Die Steuerelemente auf der Fernbedienung sind dafür genau so belegt, wie beim Vorbild.  Dabei ist die Maschine in der Lage bis zu 20 cm unter die Bodenlinie zu baggern.
Die Antriebstechnik des Armes wird dabei komplett im Gehäuse des Armes, bzw. des Oberwagens versteckt. Das verhindert weitgehend Beschädigungen und schützt vor Verschmutzung. Die Hydraulikzylinder sind nur optischer Schmuck und haben keine Funktion. Doch auch die Optik ist gut gelungen. Sauber verlegte Hydraulikleitungen und realistisch dimensionierte Hubzylinder tun das Ihrige dazu.
Siku hat den Liebherr R980 SME mit einem Tieflöffel ausgerüstet Dieser soll im Original bis zu 6,8m³ fassen. Die SIKU-Variante ermöglicht dem Spieler aber auch bei groberem Ladegut eine ordentliche Effektivität.
Auch der Oberwagen im Allgemeinen ist von Siku mit viel Sorgfalt dargestellt worden. Er ist groß dimensioniert. Schließlich muss das Original ein Triebwerk mit über 570 PS beherbergen. Handläufe, Luftfilter und Handläufe sind detailliert herausgearbeitet. Den Auspuff hat Siku dezent zum Hauptschalter des Systems umgearbeitet. Eine unauffällige und dazu praktische Lösung.
Auch die Kabine, bestückt mit Schutzgittern auf dem Kabinendach und vor der Frontscheibe hat eine vorbildgerechte Innenausstattung. Kein Hebel, kein Pedal wurde vergessen. In die Kabine integriert ist ein Teil der Beleuchtung des Baggers.
Diese ist in drei Stufen schaltbar. Stufe 1 aktiviert das Fahrscheinwerfer an der Front des Oberwagens, Stufe 2 die Arbeitsscheinwerfer im Kabinendach vorn und hinten. Als 3. Option stehen Arbeitsscheinwerfer seitlich am Baggerarm zu Verfügung. So wird das Arbeitsfeld auch im dunklen Zimmer taghell erleuchtet.
Siku hat mit dem Liebherr R980 SME die Serie Sikucontrol32 beeindruckend erweitert. Dass das Vorbild der Maschinen nicht ganz in den Bereich der Landwirtschaft passt, sei den angesprochenen technischen Notwendigkeiten geschuldet, auf dem Diorama macht es sicher nichts aus. Hier steht die Funktion im Vordergrund - und die ist überragend. Bleibt der Preis für das Modell von um die 250,- €. Das ist sicherlich kein Sonderangebot. Die Entscheidung liegt - wie immer - beim Sammler

.


Maßstab: 1:32
Artikelnummer: 6740

Modell Hersteller

Siku

+49 – (0)2351-876-0

Original Hersteller

Liebherr

0049 7351 41-0

Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

Abenteuer Nordamerika
Abenteuer Nordamerika
Unterwegs mit 12 m und 500 PS: | mehr »

Traktoren

profi auf WhatsApp

Content Management by InterRed