Section Control: Ein überragendes Nebenprodukt

Die Satellitenortung ermöglicht Techniken wie Section Control. Drei Praktiker berichten über ihre Erfahrungen mit der automatischen Teilbreitenschaltung.

Gut zu wissen

- Section Control spart 3 bis 10 % Mittel, Dünger oder Saatgut.
- Sind Lenksystem und ISO-Bus-Ausrüstung vorhanden, reicht für Section Control in der Regel allein eine Softwarefreischaltung.
- Für Einzelkornsägeräte ist ein RTK-Signal erforderlich, bei anderen Anwendungen es ist nicht zwingend nötig, aber sehr hilfreich.

Jens Bultmeyer, Mitarbeiter des Lohn­unternehmens Kuhlmann in Neer­stedt, Kreis Oldenburg, hatte wochenlang ein mulmiges Gefühl. Für einen profi-­Test hatte er den Bordcomputer auf seiner Dammann-Spritze mit Section Control nachgerüstet. Das Gerät schaltete nach seinem Eindruck am Vorgewende und in Keilen zu früh aus und zu spät ein. Während er bei einigen Herbizid-Spritzungen noch per Hand nachhalf und auf Nummer sicher ging, ließ er bei den Wachstums­reglern die Automatik schalten.

Und siehe da: Nach einigen Wochen war alles gut. Bultmeyer konnte auf seinen „Versuchsflächen“ genau nachvollziehen, wo er ohne, mit 50 % oder mit 100 % Überlappung gespritzt hatte. Die Testausrüstung blieb auf der Spritze, und seitdem ist die automat­ische Teilbreitentechnik aus seinem Arbeits­alltag nicht mehr wegzudenken. Auch die anderen Pflanzenschutzspritzen und ein Düngerstreuer sind im Lohn­unternehmen Kuhlmann schon lange mit Section Control ausgerüstet.

Die Basis für gute Planung

Bernd Günther aus Fuchsstadt bei Reichenberg in Unterfranken rechnet mit Einsparungen von 3 bis 4 % durch Section Control. Gemeinsam mit seinem Bruder Claus und zwei Mitarbeitern bewirtschaftet er rund 400 ha und betreibt eine 1,2-MW-Biogasanlage. Seit 2010 setzen sie Section Control auf der Pflanzenschutzspritze, dem Düngerstreuer und...

Die Redaktion empfiehlt

Das automatische Schalten von Teilbreiten am geraden und am schrägen Vorgewende - das war die Aufgabe unserer fünf Testkandidaten.