Horsch Neuverstellungen

Der Finer LT gehört zur Linie der neuen Produkte für die Hybridlandwirtschaft und Biobetriebe. Hauptaufgabe ist das flache Schneiden von Unkräutern, Ausfallgetreide oder Zwischenfrüchten. Der Finer LT hat eine Arbeitsbreite von 6 bis 12 Meter. Der Strichabstand der Federzinken beträgt 15 cm bei 550 mm Rahmenhöhe. Dem Zinkenfeld folgt ein 2-balkiger Striegel, der noch mehr abgeschnittenes Pflanzenmaterial aus der Erde entfernt. (Bildquelle: Eikel)

Die Cultro TC ist eine leichtzügige Doppelmesserwalze, die es in einer Version mit 3 m und 12 m Arbeitsbreite gibt. Die Cultro 3 TC in 3 m Arbeitsbreite gibt es für den 3-Punkt-Anbau. Die gezogene Version Cultro 12 TC hat 12 m Arbeitsbreite und einige Besonderheiten. (Bildquelle: Hersteller)

Die einzelnen Walzensegmente der 12 m-Maschine sind in 3 m breite Abschnitte unterteilt, die einzeln aufgehängt sind. Das führt auch bei der großen Arbeitsbreite zu einer optimalen Bodenanpassung der Maschine. (Bildquelle: Hersteller)

Die erfolgreiche Focus StripTill Technik erhält zur Agritechnica einige Updates, die die Maschine je nach Region noch universeller aufstellen. Beim Säschar haben die Kunden künftig die Wahl zwischen dem bewährten TurboDisc Doppelscheibenschar oder dem neuen Zinkenschar TurboEdge. Vor allem auf schweren Böden oder bei vielen Rückständen an der Oberfläche sorgt der Säzinken hier für eine sehr gute Einbettung des Saatgutes. (Bildquelle: Hersteller)

Bei der neuen SF-Pflanzenschutzspritze Horsch Leeb PT wurde an vielen Stellschrauben gedreht. Geblieben ist die Gestängesteuerung BoomControl - aber nun in Gestängebreiten bis 42 m bei ebenfalls bis zu 42 Teilbreiten. Komplett neu entwickelt wurde das ComfortDrive Fahrwerk mit Zentralrahmen und hydropneumatisch gefederter Einzelradaufhängung. Die sichere und komfortable Bedienung aller Funktionen des PT stand bei der Entwicklung der neuen Armlehne ErgoControl im Fokus. Es wird einen 6.000 Liter Tank aus Polyethylen und einen 8.000 Liter Tank aus Edelstahl geben. (Bildquelle: Hersteller)

Das Highlight der neuen Maestro CV ist die Möglichkeit, einen Zentraltank für Saatgut und Dünger zu nutzen oder wie bisher einen großen Düngertank und einzelne Saatgutbehälter. Die Befestigung der Säkörper ist flexibel gelöst, um die Anzahl der Reihen und den Abstand variieren zu können. Schließlich verfügt die Maschine über einen komplett neuen Dosierer, der einfach in der Einstellung ist und mit der gewohnt hohen Genauigkeit arbeitet. (Bildquelle: Hersteller)

SmartCan dient in Zukunft der Vernetzung zwischen Kunde, Maschine und Hersteller. An der Maschine ist dafür das SmartCan Modul notwendig, mit dem immer mehr Jobrechner auf den Maschinen ausgerüstet werden können. Damit werden künftig sämtliche Daten der Maschine ausgelesen und im ersten Schritt der WiFi (WLAN) Zugang zur Maschine hergestellt. Der Kunde kann mit Hilfe seines Smartphones und der entsprechenden MobileControl App später auf diese Daten zugreifen. Die App gibt es für Geräte mit den Betriebssystemen Android (Google) und iOS (Apple). (Bildquelle: Hersteller)

Der Partner 2000 FT ist eine Ergänzung zum weiterhin erhältlichen Partner 1600 FT. Er verfügt über ein Volumen von 2.200 Liter und ist in zwei Ausführungen erhältlich. Einmal ist er als Doppelfronttank für die Bereitstellung von Saatgut und Dünger oder von zwei unterschiedlichen Düngern ausgelegt. Die Aufteilung liegt hier bei 60:40. Die zweite Aufteilung ist 75:25, wobei der große Tankbereich für Dünger oder Saatgut gedacht ist und der kleinere für Mikrogranulat." (Bildquelle: Hersteller)

Der Striegel Cura ST ist eine der zentralen Lösungen speziell für die Hybridlandwirtschaft und für den Bio-Bereich. Er punktet durch seine präzise Arbeitsweise und einen äußerst robusten Aufbau. Der Cura ST wird als 3-Punkt Variante mit Arbeitsbreiten von 6 bis 15 m auf den Markt kommen. Der 6-balkige Aufbau ermöglicht einen Zinkenabstand von 2,8 cm für intensives Arbeiten auf blanken Böden bzw. in Beständen. (Bildquelle: Eikel)

Der Transformer VF bildet die Basis für die neue Familie der Hackgeräte im Hause Horsch. Highlights der Maschine sind neben einem voll integrierten Seitenverschieberahmen auch die Kompatibilität mit verschiedensten Kamerasystemen. Des Weiteren verfügt der HORSCH Transformer VF über große Variabilität bei den parallelogrammgeführten Werkzeugen. Den Transformer VF (VF steht hier für VariableFrame) gibt es in 6 bis 12 Metern Arbeitsbreite. (Bildquelle: Hersteller)

Horsch Neuverstellungen  vom 18.07.2019 - wir waren  für Sie vor Ort.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen