Bremer Maschinenbau: Agriviva

Der neue Schwergrubber Agriviva von Bremer wird in Arbeitsbreiten ab vier Metern angeboten.

Foto: Hersteller

Vielseitig nutzbar und einfach einzustellen

Bremer hat den neuen Schwergrubber Agriviva in Arbeitsbreiten von 4 bis 6 Metern vorgestellt. Er soll Bedienerfreundlichkeit, Individualität und Effizienz vereinen. Mit einem zweiteiligen, übersichtlichen Rahmenaufbau lässt sich der Agriviva bequem, eingeklappt abstellen. Durch die einfache, hydraulische Tiefenverstellung der gefederten Fächerscheiben und der Nachlaufwalzen kann der Fahrer einfach aus der Kabine heraus die Maschine einstellen.
Individualität bietet der Grubber mit der umfangreichen Werkzeugauswahl: Vom C-Zinken als starre oder gefederte Variante, bis hin zu Schmal-, Breit- und Schnellwechselschare mit verschiedenen Steinsicherungssystemen ist alles im Angebot. Abgerundet wird dieses mit einem umfangreichen Packerwalzenprogramm.
Der störungsfreie Durchfluss wird auch bei größeren Strohmengen durch den hohen Rahmendurchgang von 80 cm gewährleistet. Bei einem Strichabstand von nur 25 cm und einer Arbeitstiefe bis zu 30 cm wird der Boden gut durchmischt und von den Fächerscheiben eingeebnet. Der durch unterschiedliche Wetter- und Einsatzbedingungen bedingte Wechsel oder Abbau der Packerwalzen ist mit wenig Aufwand möglich.

Hersteller

Bremer Maschinenbau

Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

Präzise und schick
Präzise und schick
Amazone Großflächenstreuer ZG-TS 10001 ProfisPro: | mehr »

Traktoren

profi auf WhatsApp

Content Management by InterRed