Lemken: Diamant 16

Der Diamant 16 soll mit Optiline-Zuglinienverlagerung und überarbeitetem Traktionsverstärker für eine Kraftstoffeinsparung sorgen. In der Onland-Version können die Schlepper jetzt 4 Meter breit sein.

Foto: Eikel

Neue Aufsattelpflüge mit Einstellsystem

Nachfolger des Aufsattelpfluges Diamant 11 ist der Diamant 16, der vor allem in Richtung Kraftstoffverbrauch und Bedienung weiterentwickelt wurde. So gibt es mit "OptiLine" das bereits mit einer DLG-Silbermedaille ausgezeichnete Einstellsystem, mit dem ohne Seitenzug gepflügt werden kann. Auch das Einsatzspektrum wurde für größere Traktoren und höhere Zugleistungen erweitert.

OptiLine kompensiert den Seitenzug durch einen druckgesteuerten Zylinder, der ein zusätzliches Drehmoment auf den Traktor überträgt und die Traktor/Pflug-Zuglinie zur Mitte der Hinterachse verlagert. Lemken verspricht bis zu 10 Prozent Kraftstoff-Einsparung. Zur Dieseleinsparung trägt auch der Traktionsverstärker bei, der um die Druckentlastung am Vorgewende erweitert wurde. Dadurch sind für höhere Zugkräfte höhere Systemdrücke und eine noch stärkere Gewichtsverlagerung von Pflug und Traktorvorderachse auf die Hinterachse möglich.

Alle Hauptlagerstellen wurden größer dimensioniert. Überarbeitet wurde auch die Onland-Version, wodurch Traktoren mit bis zu vier Meter Außenbreite einsetzbar sind. Eine weitere Neuheit ist die stufenlos hydraulische Arbeitstiefeneinstellung, die für besonderen Bedienkomfort auch direkt vom Traktorsitz aus verfügbar ist.

Der Diamant 16 kann mit Dural oder DuraMaxx Körpern und für steinige Bedingungen mit der Hydromatic-Überlastsicherung ausgestattet werden. Er ist mit bis zu neun Furchen ab 2019 lieferbar.

Hersteller

Lemken

0 28 02 / 81-0

Vertrieb

Lemken

0 28 02 / 81-0

Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

Zweite Stufe gezündet
Zweite Stufe gezündet
Feldhäcksler-Baureihe 9000 von John Deere: | mehr »

Traktoren

profi auf WhatsApp

Content Management by InterRed