Kverneland: Enduro und Enduro Pro

Die neuen dreibalkigen Grubber der Enduro-Baureihe gibt es in normaler Ausstattung und als Variante "Pro" mit einer hydraulischen Tiefenverstellung.

Foto: Brüse

Vielseitiger Grubber

Mit der Enduro Baureihe bietet Kverneland einen 3-balkigen Anbaugrubber von 3,00 m bis 5,00 m an. Der Zinkenabstand von 270 mm bei starren Modellen bzw. 285 mm bei der klappbaren Variante in Kombination mit einer hohen Bodenfreiheit von 870 mm ermöglicht eine besonders gute Durchmischung und reduziert das Verstopfungsrisiko. Die maximale Arbeitstiefe liegt beim Enduro Pro bei 35 cm und beim Enduro bei 30 cm.Für höchste Leistung ist die neue Kverneland Enduro Baureihe mit dem steingesicherten Triflex 700 Zinken ausgestattet, welcher einen Auslösedruck von 700 kg aufweist. Die Hohlzinkentechnologie ermöglicht dem Triflex-Zinken, bis zu 7 cm seitlich auszuweichen. Die Kverneland Enduro-Baureihe kann wahlweise mit Nivellierzinken oder -scheiben ausgestattet werden. Dabei sind alle Einheiten gegen Überlast gesichert und in Arbeitstiefe und -winkel verstellbar.
Dank eines zweiten Parallelogramms an der Nivelliervorrichtung und der hydraulischen Tiefenverstellung aus der Kabine bietet der Enduro Pro besonderen Komfort für den Anwender bei bester Arbeitsqualität. Für alle Kverneland Enduro Modelle ist eine breite Palette von Walzen verfügbar, die für die unterschiedlichsten Bodenbedingungen und Arbeitsanforderungen entwickelt wurden.

Hersteller

Kverneland

Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

Dänische Druckbetankung
Dänische Druckbetankung
Gülletanker PG II 16 von Samson | mehr »

Traktoren

Content Management by InterRed