Lechler: CanCleaner 60

Der Einbau des CanCleaner 60 in die Einspülschleuse des Pflanzenschutzgerätes erfolgt vertikal nach oben in der Regel auf einem Totmann-Ventil mittels ½“ IG Verschraubung.

Foto: Hersteller

Kanisterreinigung

Mit dem CanCleaner 60 stellt Lechler eine Weiterentwicklung der Baureihe MiniWhirly zur Kanisterreinigung von Pflanzenschutzmittelgebinden vor. Erstmals folgt der CanCleaner 60 als Kanisterreinigungsdüse der ISO Norm 10625. Dabei entspricht 60 der Düsengröße mit einem Volumenstrom von 20,4 Litern pro Minute bei 2 bar. Die Farbe des Rotationsreinigers ist in Gelb gehalten. Das modifizierte Mundstück des CanCleaner 60 insbesondere der Spritzwinkel von 35 Grad sorgt für einen stärker gebündelten Strahl und damit eine erhöhte Strahlkraft in Richtung des Kanisterbodens. Der Volumenstrom wurde um 20 Prozent erhöht.

Beim neuen CanCleaner 60 handelt es sich um einen selbstdrehenden kugelgelagerten Rotationsreiniger mit Flachstrahldüsen. Insgesamt wird durch die zwei seitlichen und einen nach oben gerichteten Flachstrahl gezielt der zu reinigende Bereich des Kanisters mit 300 Grad abgedeckt. Der empfohlene Druckbereich liegt bei 2 bis 3 bar. Der CanCleaner 60 ist aus Kunststoff (POM) gefertigt und damit für die gebräuchlichen Pflanzenschutzmittel und Flüssigdünger beständig. Durch die farbliche Kennzeichnung der Haube ist die Düsengröße auf einen Blick für den Anwender zu erkennen.

Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

Der Maßstab
Der Maßstab
Fendt 1050 Vario: | mehr »

Traktoren

profi auf WhatsApp

Content Management by InterRed