Lechler: ContiCleaner

Durch die farbliche Kennzeichnung der ContiCleaner Innenreinigungsdüse kann der Anwender auf einen Blick erkennen, welche Düsengröße im Spritztank verbaut ist.

Foto: Hersteller

Kontinuierliche Innenreinigung

Mit der Baureihe ContiCleaner stellt Lechler eine neue Baureihe zur kontinuierlichen Innenreinigung der Spritztanks von Pflanzenschutzgeräten vor. Erstmals werden die Innenreinigungsdüsen gemäß der ISO Norm 10625 entsprechend in der Düsengröße bezeichnet und farbcodiert. Insgesamt umfasst die Baureihe vier Größen 12, 25, 30 und 60. Damit sind bei 3 bar Druck Volumenströme von 5, 10, 12 und 25 Liter pro Minute abzubilden. Der Rotationsreiniger hat ein Gleitlager und ist selbstdrehend. Unterschiedliche thermoplastische Flourkunststoffe von Rotationsreiniger und Anschlussstück sorgen für ein leichtes anlaufen. Der ContiCleaner ist chemikalienbeständig und zeichnet sich durch eine robuste Bauweise aus. Die Rotationsreinigung erfolgt mittels Flachstrahldüsen. Insgesamt wird eine 360 Grad Abdeckung im Spritztank erreicht.

Die benötigte Anzahl an Innenreinigungsdüsen hängt dabei von der Form des Spritztanks und Einbauten wie z.B. Schwallwänden im Tank ab. Wichtig ist hierbei, dass alle Bereiche des Spritztanks beaufschlagt werden und keine toten Winkel entstehen.

Bei der kontinuierlichen Innenreinigung werden die Rotationsreiniger je nach Arbeitsbreite der Feldspritze (Anzahl Düsen) ausgewählt. Für eine effiziente Reinigung sollte der Volumenstrom der Reinigungsdüsen maximal 90 Prozent des Gesamtdüsenausstoßes (alle Düsen - volle Arbeitsbreite) betragen.

Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

7 Schmalspur-Traktoren im Vergleich
7 Schmalspur-Traktoren im Vergleich
Schmalspurschlepper im Vergleich Teil 1: Case IH, Claas, Deutz-Fahr, Fendt, John Deere, Kubota und New Holland | mehr »

Traktoren

profi auf WhatsApp

Content Management by InterRed