Lemken: Karat 9 KA mit ContourTrack

Mit dem neuen ContourTrack von Lemken kann der lange Karat-Grubber auch in Senken sowie auf Kuppen gleichmäßig tief arbeiten.

Foto: Böhrnsen

Im kupierten Gelände gleichmäßig tief grubbern

Je länger ein Grubber ist, desto schwieriger ist dessen gleichmäßige Tiefenführung auf Kuppen und in Senken. Kuppen werden oft zu tief und Senken oft zu flach bearbeitet. Manch einer grubbert deshalb Senken im Tal erstmal quer.

Das muss mit dem „ContourTrack“ am Lemken-Grubber „Karat 9 KA“ nicht mehr sein. Ein Hydraulikzylinder in der Strebe zwischen Walze und Grundrahmen ermöglicht ein Einknicken des Grubbers, so dass er im kupierten Gelände besser der Kontur folgen kann. Kraftmessbolzen an den Stützrädern erfassen dafür die dort einwirkenden Kräfte. Hydraulikzylinder und Kraftmessbolzen kommunizieren über ein Steuermodul (bisher kein ISO-Bus-Jobrechner). Die Elektronik sorgt dafür, dass die Kraft am Stützrad immer gleich bleibt. Sinkt die Last in der Senke, knickt der Grubber ein – steigt die Last auf der Kuppe streckt sich der Grubber entsprechend. Ein Sensor am Fahrwerk schaltet das ContourTrack am Vorgewende ab.

Hersteller

Lemken

0 28 02 / 81-0

Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

Dänische Druckbetankung
Dänische Druckbetankung
Gülletanker PG II 16 von Samson | mehr »

Traktoren

Content Management by InterRed