Vantage Agrometius: CropSAT

CropSAT ist der neueste Dienst, der auf Satellitendaten basierende Teilflächendüngungen ermöglicht. Der Dienst ist unter "Applikationskarte.de" aufrufbar und kostenfrei.

Foto: Hersteller

Ertragssensor für jedermann

Vantage Agrometius bietet ab sofort mit dem internetbasierten Programm „CropSAT“ eine kostenlose
Applikationskartenerstellung an. Die Basis sind die frei verfügbaren Daten des von der EU finanzierten Satellitenprojektes „Sentinel 2“. CropSAT ist ein Gemeinschaftsprojekt von Vantage Agrometius in Deutschland und der schwedischen Firma DataVäxt AB. Beide Firmen sind Spezialisten für Precision Farming und vertreiben die GPS-Technik von Trimble.
Unter „Applikationskarte.de“ können Landwirte ihre Felder einzeichnen und anschließend Satellitenbilder laden, um die teilschlagspezifischen Unterschiede in fünf Stufen anzuzeigen. Für jede Stufe lässt sich eine Düngemenge eingeben. Das Programm bietet dann die Möglichkeit, daraus eine Applikationsdatei zum Herunterladen zu erzeugen. Das System bietet die Datenformate shp, ISO-xml, txt oder jpg. Für die Terminals von Trimble, John Deere, Kverneland und Yara gibt es direkte Export-Buttons. Auch wer keine Teilflächentechnik einsetzt, kann CropSAT regelmäßig nutzen, um die Vegetationsentwicklung zu beobachten.

Hersteller

Vantage Agrometius

+49 (0)2923 / 971 59 59

Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

Zweite Stufe gezündet
Zweite Stufe gezündet
Feldhäcksler-Baureihe 9000 von John Deere: | mehr »

Traktoren

profi auf WhatsApp

Content Management by InterRed