Kuhn: SPV Power

Kuhn stellt mit den SPV-Power-Modellen neue Selbstfahrer vor.

Foto: Hersteller

Kompakt und wendig

Mit den neuen SPV Power selbstfahrenden Futtermischwagen bietet Kuhn sehr wendige und kompakte Maschinen mit geringer Bauhöhe an. Diese SPV-Modelle mit einer Vertikalschnecke verfügen über eine hintere Lenkachse, was einen sehr kleinen Wendekreis zur Folge hat. Die auf 20 oder 25 km/h zugelassene Baureihe besteht aus mehreren Modellen mit 12, 14, 15 oder 17 Kubikmetern Ladevolumen.
Die Fräse hat nach eigenen Angaben eine Leistung von 120 PS und verfügt über eine Absenkautomatik, die sich der Dichte und der Struktur des Futters automatisch anpasst. Das Futter gelangt über ein 65 cm breites Förderband in den Mischbehälter, der zwischen den Achsen angeordnet ist.
Die Mischschnecke ist hydraulisch angetrieben und bietet Drehzahlen von 1 bis 50 Umdrehungen pro Minute. Ausgetragen wird das Futter mit seitlichen Luken, optional gibt es auch zwei Luken. Auf Wunsch sind auch verschiedene Austragbänder lieferbar. 
Der Motor stammt von John Deere und leistet 126 kW/170 PS. Er erfüllt die Abgasstufe 3a. Die Kabine ist von anderen Kuhn Selbstfahrern bekannt. Das Fahren und Bedienen erfolgt über einen Multifunktionshebel. Zur Bedienung und Kontrolle steht das CCI 50-Terminal zur Verfügung.

Hersteller

Kuhn

0 39 22 5/9 60-0

Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

Frontlader-Tuning die Zweite
Frontlader-Tuning die Zweite
Tuning-Tipps für Frontlader: | mehr »

Traktoren

profi auf WhatsApp

Content Management by InterRed