Claas: Torion Sinus 956/644/537

Claas erweitert das Radlader-Angebot mit drei neuen Modellen auf nun insgesamt zehn Radlader. DIeser Torion Sinus 956 hat ein Einsatzgewicht von 9 t.

Foto: Brüse

Drei Radlader ergänzen das Programm

Claas stellt drei neue Radlader in der 5 -, 6- und 9-t-Klasse vor: Die Torion Sinus-Radlader, die in Kooperation mit Liebher entstehen.
Im Angebot sind:

  • Torion Sinus 956: Einsatzgewicht 9 t, Kipplast 5,6 t, Hubhöhe 3,72 m (Option 4,01 m), Höhe 3,03 m, Breite 2,38 m, 78 kW/106 PS aus einem DPS-Motor der Abgasstufe 4
  • Torion Sinus 644: Einsatzgewicht 6,4 t, Kipplast 4,4 t, Hubhöhe 3,35 m (Option 3,79 m), Höhe 2,78 m, Breite 2,06 m, 54 kW/73 PS aus einem Yanmar-Motor der Abgasstufe 5
  • Torion Sinus 537: Einsatzgewicht 5,6, Kipplast 3,7 t, Hubhöhe 3,22 m, Höhe 2,78 m, Breite 1,95 m, 50 kW/68 PS aus einem Yanmar-Motor der Abgasstufe 5
Die Sinus-Modelle zeichnen sich aus durch eine Kombination aus Knick- und Achsschenkellenkung, das macht die Maschinen sehr wendig. Außerdem verbessert sich die Standsicherheit. Das Knickgelenk kann pendeln, damit die Lader auch auf unebenem Grund sicher stehen.
Alle Motoren sind quer eingebaut und sollen so gut zugänglich sein. In jedem Radlader kommen hydrostatische Fahrantriebe mit zwei synchronisierten Fahrstufen zum Einsatz. Zum Serienumfang gehört eine Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h.
Abgerundet wird die Ausstattung durch eine geräumige Kabine mit weit öffnenden Türen, breitem Aufstieg und guter Übersicht sowie Farbdisplays für alle Fahrzeugdaten.

Hersteller

Claas

05247/12-0

Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

Sicher und sichtbar
Sicher und sichtbar
Tuning an Silagetransportwagen | mehr »

Traktoren

profi auf WhatsApp

Content Management by InterRed