Joskin: Silo Space 2

Joskin hat seine Modellbaureihe Silo-Space komplett überarbeitet und zeigt zur Agritechnica erstmals sein Nachfolgemodell mit der Zusatzbezeichnung 2.

Foto: Hersteller

Noch mehr Transportvolumen

Für seine neue Silo-Space Generation setzt Joskin auf eine völlig neue Karosseriebauweise, die auf den bisherigen doppelten Rahmenaufbau verzichtet. Es wird eine selbsttragende Struktur eingeführt, wobei Fahrwerk und Deichsel direkt am Kasten angebracht sind. Dies hat den Vorteil einer Gewichtsersparnis und zusammen mit dem niedrigeren Gesamtaufbau lassen sich gut 200 Millimeter an Kastenhöhe gewinnen. Ebenfalls gesteigert werden kann das Volumen mit 300 Millimeter hohen hydraulischen Aufsätzen auf beiden Seiten.

Der Kasten wird weiterhin nach hinten konisch auseinanderlaufen. Völlig neu gestaltet ist ebenfalls die Stirnwand des neuen Silo-Space. Mit einer Schräge von 22 Grad zum Traktor hin, gegenüber zuvor 10 Grad wird mehr Nutzvolumen geschaffen.

Die Stirnwand ist jetzt lackiert und perforiert anstatt der unlackierten verzinkten Form wie zuvor. Dies hat neben der einheitlichen Optik auch den Vorteil, dass der Fahrer nicht mehr durch reflektierendes Scheinwerferlicht geblendet wird.

Standardmässig werden alle der Silo-Space 2 mit Hydro-Fahrwerken ausgestattet sein. Die Deichsel ist blattgefedert, optional hydraulisch. Der Kratzboden ist längsseitig zweigeteilt und mechanisch über die Zapfwelle angetrieben. Die Entladegeschwindigkeit wird 25 % über der des bisherigen Silo-Space-Modelles liegen.

Es wird vier Zwei- und Dreiachser von 44 bis 54 Kubikmetern Volumen geben.

Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

Sicher und sichtbar
Sicher und sichtbar
Tuning an Silagetransportwagen | mehr »

Traktoren

profi auf WhatsApp

Content Management by InterRed