Deutz-Fahr: C5305

Der neue Mähdrescher C5305 richtet sich an Betriebe, die sich selbst mechanisieren wollen.

Foto: Hersteller

Für die Eigenmechanisierung

Mit dem neuen Mähdrescher-Modell C5305 möchte Deutz-Fahr sich an Eigenmechanisierer richten und rundet das Mähdrescherangebot für die Saison 2018/19 mit dem kompakten 5-Schüttler-Mähdrescher nach unten ab.
Der C5305 verfügt über einen Deutz Common-Rail-Motor vom Typ TCD L6 Stufe 5 mit 6,1 l Hubraum und einer Motorleistung von 180 PS (132 kW). Der 300 l-Kraftstofftank ermöglicht lange Erntetage ohne Tankstopp. Der Mähdrescher ist mit einem hydrostatischen 3-Gang-Getriebe ausgestattet.
Es werden die Schneidwerke mit 3,60 m, 4,20 m und 4,80 m Schnittbreite angeboten. Das Dreschwerk des C5305 ist mit einer 600-mm-Trommel mit 1,11 m Breite und auf einer exklusiven Dreschkorbverstellung ausgerüstet. Die Abscheideleistung wird durch das Dreschwerk und die langen, wartungsfrei gelagerten und geschlossenen Strohschüttler optimiert. Ausgestattet mit einem Korntank mit 4.600 Liter Fassungsvermögen verfügt der C5000 über eine Abtankleistung von 75 l/s. Auch ein Spreuverteiler und ein Strohhäcksler sind lieferbar.
Die serienmäßig klimatisierte Kabine vom Typ CommanderCab EVO bietet bei guter Ergonomie einen hohen  Bedienkomfort. Die wichtigsten Bedienungen und Steuerungsfunktionen (Schneidwerk,
Dreschwerk und Korntankentleerung) werden durch mechanische Hebel, links vom Fahrer betätigt. Der Fahrantrieb wird über den CommanderStick-Multifunktionshebel gesteuert, mit dem die wichtigsten
Funktionen des Schneidwerks bedient werden.
Die Leistung der Maschine wird durch ein Kontrollsystem überwacht, das von der Wind-, über die Dreschtrommeldrehzahl bis hin zu eventuellen Störungen dem Fahrer den Betriebszustand der Maschine anzeigt.

Hersteller

Deutz-Fahr

0 90 72/9 97-0

Aktuelle Ausgabe

 

Werfen Sie hier einen Blick in die aktuelle profi Ausgabe und lesen Sie ausgewählte Artikel.

 

Aktueller Beitrag

Frontlader-Tuning die Zweite
Frontlader-Tuning die Zweite
Tuning-Tipps für Frontlader: | mehr »

Traktoren

profi auf WhatsApp

Content Management by InterRed